carsten linnemann botschafter des bieres
Deutscher Brauer-Bund

Carsten Linnemann ist neuer „Botschafter des Bieres“

Carsten Linnemann ist neuer „Botschafter des Bieres“. Mit dem Ehrentitel wurde der Generalsekretär der CDU während des Deutschen Brauertags in Berlin ausgezeichnet. Die Laudatio hielt sein Vorgänger, FDP-Vize Johannes Vogel. Der seit mehr als 150 Jahren stattfindende Deutsche Brauertag ist das größte Branchentreffen der Brauwirtschaft. 500 Gäste aus Wirtschaft, Verbänden und Politik folgten dieses Jahr der Einladung des Deutschen Brauer-Bundes, dem Dachverband der Brauwirtschaft. Anlässlich des Branchentages wurden auch zahlreiche Brauerinnen und Brauer sowie deren Biere ausgezeichnet.

Die Auszeichnung „Botschafter des Bieres“ wird an Persönlichkeiten vergeben, die sich für Handwerk und Mittelstand einsetzen. Zu den Botschaftern der vergangenen Jahre gehören u.a. Frank-Walter Steinmeier, Cem Özdemir, Ilse Aigner, Norbert Lammert und Winfried Kretschmann.

brauer bund linnemann

Der Präsident des Deutschen Brauer-Bundes, Christian Weber (links), ernannte den neuen „Botschafter des Bieres“, CDU-Generalsekretär Carsten Linnemann.

Der Präsident des Deutschen Brauer-Bundes, Christian Weber, würdigte Carsten Linnemann als engagierten Wirtschaftspolitiker, der sich seit vielen Jahren für Familienbetriebe und regionale Unternehmen engagiere, etwa in der Steuerpolitik, bei der Wiedereinführung der Meisterpflicht oder dem Abbau von Bürokratie. In seiner Rede forderte Carsten Linnemann, Bund und Länder sollten „verkrustete Strukturen aufbrechen und Gesetze, die den Mittelstand betreffen, vorher genauer unter die Lupe nehmen“, um neue Bürokratielasten zu vermeiden. Linnemann: „Wir brauchen auch keine neuen Verbotsdebatten, wir brauchen Maß und Mitte und sollten die Eigenverantwortung des Einzelnen stärken.“

Zu den Rednern des Festaktes zählten auch die Vorsitzende des Parlamentskreises Braukultur im Deutschen Bundestag, Lisa Badum (Grüne), und der Präsident des Deutschen Instituts für Reines Bier e.V., Max Straubinger (CSU).

Ein Höhepunkt des Brauertages war die Verleihung der Bundesehrenpreise für Bier sowie der Preise für den „World Beer Cup“ an europäische Brauereien. Moderiert wurde die Preisverleihung von Nicola Buchner vom Verband der Diplom-Biersommeliers.

Ausgezeichnet im Rahmen des „World Beer Cup“ wurden zehn Brauereien

  • die Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan
  • die Brauerei Beer Flag aus Oslo in Norwegen
  • die Brauerei Fischers Brauhaus aus Mössingen
  • die Bayreuther Bierbrauerei
  • die Brauerei Maisel aus Bayreuth
  • die Brouwerij de Molen aus Bodegraven in den Niederlanden
  • die Bierbrouwerij de Koningshoeven aus Berkel-Enschot in den Niederlanden
  • die Brauerei Aying Franz Inselkammer
  • die Brauerei Ladenburger aus Neuler sowie
  • der Brauerei-Gasthof Kundmüller aus Viereth-Trunstadt
  • Die Schlossbrauerei Maxlrain aus Tuntenhausen wurde mit dem Bundesehrenpreis für Bier der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) in Gold als „Brauerei des Jahres“ geehrt. Der DLG-Bundesehrenpreis ist die höchste Auszeichnung in der deutschen Ernährungswirtschaft.

Als Deutschlands beste Auszubildende Brauer und Mälzer wurden Marcel Böttcher und Michael Dreher mit dem Ehrenpreis des Deutschen Braumeister- und Malzmeister-Bundes ausgezeichnet.

Erstmals geehrt wurden der amtierende Deutsche Meister der Hobbybrauer sowie der Deutsche Meister in der Kategorie Kreativbier, Johannes Landwehr und Timo Hogeback. Jedes Jahr treffen sich Hobbybrauer aus ganz Deutschland im Störtebeker Brauquartier in Stralsund, um den Deutschen Meister zu küren. In diesem Jahr findet die Meisterschaft am 7. September statt.

Ebenfalls erstmals geehrt wurde der Siegerhopfen des Bundesehrenpreises für Hopfen 2023, auch bekannt als „Hopfen-Champion“, der jährlich vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft in Zusammenarbeit mit dem Verband Deutscher Hopfenpflanzer vergeben wird. Der Preis würdigt unter Berücksichtigung der Qualität, der Nachhaltigkeit und Innovation die Leistungen der besten Hopfenproduzenten Deutschlands.

Quelle: Deutscher Brauer-Bund
Bildquelle: DBB/CHL PhotoDesign

Neueste Meldungen

beckers bester Logo
beckers bester Logo
Alle News