Carlsberg übernimmt Brauerei-Gruppe in China

Carlsberg, der viertgrößte Brauereikonzern der Welt mit Sitz in Kopenhagen, baut sein Geschäft in Asien weiter aus.

Wie das dänische Unternehmen am 30. Dezember mitteilte, hat man die chinesische Brauerei-Gruppe Chongqing Beer Group Assets Management Co. Ltd. zu 100% übernommen.

Die Übernahme kostet Carlsberg 1,4 Milliarden Dänsiche Kronen (rund 188 Millionen Euro). Die Chongqing Beer Group verfügt über drei Brauereien in verschiedenen Provinzen des Landes. Die Kapazität der gesamten Gruppe soll rund 12 Millionen Hektoliter jährlich betragen, heißt es weiter in der Mitteilung von Carlsberg.