Carlsberg steigert Gewinn um rund 10%

Carlsberg, der weltweit viertgrößte Brauereikonzern, konnte im vergangenen Quartal trotz des schwachen Geschäfts in Westeuropa seinen Gewinn um rund 10% steigern. 

Das operative Ergebnis lag so bei 3,6 Milliarden Dänischen Kronen (482 Millionen Euro). Zwar konnte der Gewinn von 3,72 Milliarden Kronen, der von Analysten erwartet wurde, nicht erreicht werden, dennoch sei das Ergebnis für Carlsberg sehr positiv, so Konzernchef Jørgen Buhl Rasmussen. Besonders erfreulich war dabei, dass Carlsberg auch auf seinem wichtigsten Markt, dem in Russland, wieder auf Wachstumskurs ist. Dort konnte der Marktanteil auf 39,8% (+1%) ausgebaut werden. In der letzten Zeit hatte die höhere Biersteuer in Russland dieses Geschäft belastet. Auch auf dem deutschen Markt ist Carlsberg vertreten, unter anderem durch die Marken Astra, Holsten und Hannen Alt.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link