Weinfactum 2013 Travertin Rotwein ** trocken

Cannstatter Wein auf der Berlinale

Am 9. Februar ist es soweit: Die 67. Berlinale bringt Stars wie Penélope Cruz, Richard Gere oder Bruno Ganz mit ihren Filmen nach Berlin. Die Vorbereitungen laufen in der Stadt auf Hochtouren. Für das leibliche Wohl ist schon gesorgt: Auf dem roten Teppich dürfen die Promis den 2013 Travertin Rotwein ** trocken von Weinfactum genießen.

Der für die Berlinale ausgewählte Travertin ist eine Rotweincuvée aus Burgunder, Lemberger und Merlot im internationalen Stil mit Aromen von Kirsche, Brombeere und Tabak. Nach einer traditionellen Maischegärung wird die Rotweincuvée anschließend in Holzfässern gelagert. „Dass das Berlinale-Team unsere Weine bereits zum wiederholten Mal auswählte, um die Stars zu verwöhnen, freut uns sehr“, meint Marc Nagel, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer von Weinfactum.

Travertin ist dabei kein Fantasiename. Travertin als Namensgeber der Berlinale-Cuvée ist ein besonderes Kalkgestein, das unter anderem in Bad Cannstatt vorkommt. Zur Bildung dieses Gesteins bedarf es vor allem einem nennenswerten Mineralwasservorkommen. Ein Umstand, der in Cannstatt mit dem immerhin zweitgrößten Mineralwasservorkommen Europas gegeben ist. Schon die Römer verwendeten für besondere Paläste Travertin. Heute wird dieser Stein für die luxuriöse Ausstattung von Wohnungen oder bei Gebäudefassaden verwendet – in Stuttgart etwa bei der Neuen Staatsgalerie von James Stirling oder in Los Angeles bei der Fassade des Getty-Center des Architekten Richard Meier. Den Bezug zu Weinfactum und somit den Grund für die Namensgebung der Cuvée liefert ein großer Travertinfels, auf dem 1949 die Kelter der Wengerter aus Bad Cannstatt erbaut wurde. Schließlich liegt das Kelter-, Event- und Verkaufsgebäude in der Rommelstraße 20 in direkter Nachbarschaft zum Travertinpark, wo die Abbaugeschichte dieses Gesteins erklärt wird.

„Dass unser Wein ausgewählt wurde“, lässt Marc Nagel wissen, „liegt auch an der seit Jahren hohen Qualität, die unser Kellermeisterteam jedem Jahrgang entlockt.“ Schließlich, so der Vorstand weiter, testete eine fachkundige Jury Ende letzten Jahres bei einer Blindverkostung mehrere deutsche Weine, die bei den 67. Internationalen Filmfestspielen in Berlin die Filmstars überraschen sollen. Da sei es schon etwas Besonderes, ausgewählt zu werden. Laut Marc Nagel wird der 2013 Travertin ** Rotwein trocken bei offiziellen Banketten und Veranstaltungen ausgeschenkt.

Wer abseits des roten Teppichs den auserkorenen Travertin, seine beiden Varianten, eine Weißweincuvée sowie einen trockenen Rosé, oder schon die ersten Weine des 2016er Jahrgangs probieren will, ist in der Vinothek im Römerkastell oder im Rielingshäuser Weinhäusle in Marbach herzlich willkommen. Vor allem beim Berlinale-Wein lohnt es sich, früh dran zu sein. „Nach diesem Wein fragen unsere Kunden immer mehr“, bestätigt Marc Nagel den Erfolg desTravertins. Weinfactum eG, Weinfactum Bad Cannstatt Weinfactum ist anders – 1923 als Genossenschaft gegründet, handelt und denkt man bei Weinfactum wie ein Weingut. Auf rund 50 Hektar Rebfläche entlang des Neckars sowie an Rems und Murr werden Trauben kultiviert und dem Motto „Genuss aus Meisterhand“ folgend, handwerklich verarbeitet. Dabei ist Weinfactum die kleinste württembergische Weingenossenschaft, die den Wein selbst ausbaut.

Nähere Informationen über Weinfactum finden Sie unter www.weinfactum.de

Quelle/Bildquelle: Weinfactum eG

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link