Petrus Caffo
Zusammenarbeit beendet

Caffo trennt sich von Berentzen

Die Caffo Deutschland GmbH gab vergangene Woche bekannt, dass sie ihre Zusammenarbeit mit Berentzen für den Handelsvertrieb der Caffo-Kernmarke, des „Vecchio Amaro del Capo“, zum 30. Juni 2020 beendet hat.

Ab sofort übernimmt die Münchner Niederlassung des süditalienischen Spirituosenspezialisten den Direktvertrieb im Lebensmitteleinzelhandel selbst.

Die Umsätze der Caffo-Gruppe auf dem deutschen Markt sind in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. Zudem ist die Übersetzung des Kräuterlikörs „Amaro del Capo“ auf deutsche Zielgruppen wie aus dem Lehrbuch gelungen. Somit stehen die Münchner bestens da. Das Team ist her-vorragend aufgestellt und durch seine bereits errungenen Erfolge topmotiviert, den Bekanntheitsgrad der Marke im DACH-Bereich weiter auszubauen.

Mit dieser Ankündigung geht zudem eine weitere Neuigkeit einher: War das Komplettsortiment bisher bereits via On-Trade erhältlich, so werden sämtliche Premiumspirituosen und Premiumperlweine der Caffo in Zukunft auch für den deutschen Handel verfügbar sein.

Zu dem Behufe wird sich Kai Uwe Hirsch auf Seiten der Caffo Deutschland ab sofort um den Aufbau der Handelssparte kümmern. Der Spezialist wechselt von Diageo und bringt umfassende Branchenkenntnis mit. Außerdem steht den Italienern mit der namhaften Vertriebsagentur Drewes ein spirituosenerfahrener, nationaler Außendienst beiseite.

Das erklärte Ziel ist, die Kernmarke Vecchio Amaro del Capo durch nochmals intensivierten Fokus weiter im deutschen Markt zu etablieren und zusätzlich das qualitativ exzellente Komplettsortiment neu abzubilden.

Die Caffo-Gruppe in a Nutshell:

Die Exzellenzprodukte der süditalienischen „Gruppo Caffo 1915“ erobern den deutschen bzw. europäischen Markt, die USA sowie Australien gerade im Sturm: Seit sieben Jahren repräsentiert die CAFFO Deutschland GmbH die Gruppe vor Ort in der DACH-Region. Der „Amaro del Capo“ ist die meistverkaufte Spirituose Italiens und hält derzeit vielerorts Einzug in die Spirituosenregale des Lebensmitteleinzelhandels. Herausragende Merkmale der kalabresischen Ursprungs-Destillerie in Limbadi sind seit über hundert Jahren die Regionalität sowie die besondere Hochwertigkeit und Natürlichkeit der verwendeten Zutaten. Mit heutigem Stand gehören weitere vier Destillerien zur Gruppe, außerdem eine Brauerei und eine Lakritzmanufaktur. Anfang des Jahres übernahm die Gruppe den legendären „Ur-Boonekamp“ von Petrus Boonekamp.

Quelle/Bildquelle: Distilleria F.lli Caffo S.r.l.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link