Burgen Gin Distillers Cut

Burgen Drinks präsentieren den Gin Distillers Cut

Die Burgen Drinks verbinden nun altbewährte Brenntradition der Schlitzer Destillerie mit Modernität und Innovation. Außerdem agiert die Destillerie für die Burgen Drinks auf neuen Vertriebskanälen, um Genießer auch überregional zu erreichen. Jetzt steht das neueste Produkt in den Startlöchern: der Burgen Gin Distillers Cut.

Er ist ein klassisch destillierter Gin und bietet ganz eigene und unverwechselbare Geschmacksaromen. Das sommerliche und frische Bouquet wird durch feine Himbeernoten und eine dezente Süße von Mandeln harmonisch abgerundet. Sein Gesamteindruck lädt zu heiteren Genussmomenten unter Freunden ein. Der Distillers Cut grenzt sich geschmacklich deutlich vom Burgen Gin, der unter Vakuum destilliert wird, ab. Seine ausgeprägten fruchtigen Noten stehen im Kontrast zu den kräuterlastigen Aromen des Burgen Gin.

Empfohlen wird der Genuss des Distillers Cuts als Gin & Tonic mit Three Cents Tonic Water.

Burgen Gin Distillers Cut im Detail:
Alkoholgehalt: 42%-Vol.
Volumen: 500 ml
UVP: 27,95 Euro

Weitere Infos zu Burgen Drinks gibt es unter www.burgen-drinks.de, www.facebook.com/burgendrinks und www.instagram.com/burgendrinks.

Über die Schlitzer Destillerie
In der Burgenstadt Schlitz steht eine der ältesten Brennereien der Welt seit 1585 – die Schlitzer Destillerie. Hier ist Handwerk noch Handwerk. Die Manufaktur hat ihren Fortbestand über die Jahrhunderte hinweg mit einem sehr hohen Qualitätsanspruch am Markt gesichert. Ursprünglich ist das Brennen von Korn die Kernkompetenz der Schlitzer Destillerie. Diesem wird nachgesagt einer der besten gelagerten Korn Deutschlands zu sein. Darüberhinaus hat sich die Schlitzer Destillerie natürlich auch weiterentwickelt und verfügt heute über ein breites und tiefes Sortiment von Korn, Whisky, Gin, Wodka, Obstbränden, Kräuter- und Fruchtlikören, welche in drei verschiedenen Brennanlagen hergestellt werden. Dabei stehen Qualität und traditionelles Handwerk immer im Vordergrund. Die dafür benötigten Rohstoffe werden weitestgehend direkt aus der Region bezogen und verarbeitet. Hier sind drei Meister am Werk, die aus einem enormen Erfahrungsschatz nur das Beste aus den Rohstoffen destillieren. Tobias Wiedelbach, der seit 2015 das traditionsreiche Unternehmen führt, fasst die Schlitzer Destillerie mit den einfachen Worten „Altbewährtes für Heute“ zusammen und ist sich seiner Sache sicher, das Unternehmen auch für die Zukunft bestens aufzustellen. www.schlitzer-destillerie.de

Quelle/Bildquelle: Burgen-Drinks

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link