Oxx Gin
Limitierte Auflage

Brauerei Gold Ochsen: Neuer OXX Gin besticht mit Hopfen-Kick

Wachholder, Koriander, Kardamom, Pomeranzen- und Blutorangenschalen, Zitronengras, Pfeffer, Lavendel: Allein die Komposition dieser Botanicals verspricht eine geschmackliche Erlebnisreise. Doch erst die Zugabe der Tettnanger Aromahopfensorten „Cascade“ und „Smaragd“ sorgt für den unverkennbaren Schliff beim neuen Gold Ochsen OXX Gin, mit dem die Ulmer Traditionsbrauerei ihre Ansprüche hinsichtlich der Verwendung hochwertiger Rohstoffe und fachkundiger Verarbeitung einmal mehr auch in hochprozentiger Form zum Ausdruck bringt.

Die auf rund eintausend 0,5-Liter-Flaschen limitierte Auflage des Hopfen-Gins mit 42 % Vol. ist ab sofort zum Preis von 29,80 Euro pro Flasche sowohl im Ochsen Shop im Ulmer Hafenbad, dem Brauerei Shop als auch online erhältlich.

Der neue OXX Gin kommt dank sorgfältig ausgewählter Zutaten und vierfacher Destillation ideal ausbalanciert und sanft im Geschmack daher. Die traditionellen Grundsätze der Gin-Herstellung entfalten hierbei volle Wirkung. Auch beim Hopfen-Gin dominiert die typische Wachholdernote. Aber entlang des Herstellungsprozesses können ebenso alle weiteren natürlichen Aromen ihren Einfluss geltend machen – von den fruchtigen Kopfnoten über erdige Töne, die Koriander und Kardamom zum Ergebnis beisteuern, bis hin zum pfeffer- und hopfengekrönten Finale.

Kunst statt Künstlichkeit

Ausgangsbasis für den Hopfen-Gin ist Neutralalkohol mit 96,5 % Vol., der vollständig aus Weizenkorn gewonnen wurde. Dem vorbereiteten Alkohol-Wasser-Gemisch werden im ersten Schritt – der Mazeration – die Botanicals vollständig beigefügt, einzige Ausnahme bildet dabei der Hopfen. Da dieser maßgeblich zu einer eher bitteren Note beiträgt, kommt im Rahmen der Aromatisierung durch Kaltauszug zunächst nur ein Drittel zu Tragen. Es folgen nun 24 Stunden, in denen alle Öle, Fette und Aromen aus den Botanicals herausgelöst werden. Nach erneuter Zugabe von Wasser startet anschließend – nach Beimischen des restlichen Hopfens – der Brennprozess.

Das Ergebnis der vierfachen Destillation ist ein von ungewollten Bitterstoffen und langkettigen Aromafetten weitestgehend befreiter Gin, der abschließend durch einen Filter aus Palmfaser läuft, um letzte Schwebstoffe zu entfernen. Da auch im Nachgang keinerlei Zucker zugeführt wird, fällt der Hopfen-Gin von Gold Ochsen in die Kategorie „Dry Distilled“.

Wer allen Geschmacksnuancen maximal auf den Grund gehen möchte, sollte den OXX Gin am besten pur bei Zimmertemperatur genießen. Aber auch mit einem mediterranen, floral geprägten Tonic harmoniert der Hopfen-Gin wunderbar und kann seine fruchtig-intensive Note umfassend zur Geltung bringen.

Brauerei Gold Ochsen

Die Brauerei Gold Ochsen wurde 1597 gegründet und befindet sich seit 1867 in Familienbesitz. Roh-stoffe aus der Region, die Kombination neuester Brautechnik mit konventionellen Brauverfahren so¬wie modernste und energiesparende Abfülltechnik liefern das Fundament des Unternehmenserfolgs und haben über die Jahre nachhaltig zur Ausdehnung des Absatzgebiets beigetragen. Dieses er¬streckt sich mittlerweile von Ulm ausgehend auf den Schwarzwald, das Hohenloher Land und Baye¬risch Schwaben über das Allgäu bis zur Bodenseeregion. Das Sortiment der Traditionsbrauerei, die sich eng mit dem Standort Ulm verbunden sieht, reicht vom feinherben Pils über die verschiedenen Kellerbiere bis hin zu vielfältigen Hefeweizen-Spezialitäten. Weitere Informationen erhalten Sie auf https://goldochsen.de.

Quelle/Bildquelle: Brauerei Gold Ochsen GmbH

Neueste Meldungen

gin tonic
gin tonic
Ferdinands Gin 10 Jahre
Alle News