3B Top 50 Gewinner und Team

BIER, BARS & BRAUER Top 50 Awards: Brauhaus Riegele ist Brauerei des Jahres 2018

Im Umfeld des Bar Convent Berlin auf der Ausstellerplattform von Brew Berlin verlieh die Redaktion des neuen Bier-Fachmagazins „BIER, BARS & BRAUER“ am Abend des 10. Oktobers die Top 50 Awards 2018. Gewinner des Abends waren Oliver Wesseloh von der Kehrwieder Kreativbrauerei aus Hamburg, Stone Brewing World Bistro & Gardens Berlin sowie das Brauhaus Riegele aus Augsburg.

Parallel zum Launch ihres Bierfachmagazins „BIER, BARS & BRAUER“ (kurz 3B genannt) verlieh Mixology Verlagsgründer Helmut Adam gemeinsam mit der 3B Chefredakteurin Juliane E. Reichert die 3B Top 50 Awards. Über eine Online-Umfrage, an der im Sommer über 100 Brauer, Barbetreiber, Bartender, Shop-Betreiber und Fachhändler teilnahmen, wurden die Lieblinge der Bierbranche in den Kategorien Bierpersönlichkeit, Biergastronomie und Brauerei des Jahres gesucht. Aus allen Einsendungen wurde eine Top 50 Liste erstellt. Die Erstplatzierten erhielten gestern Abend im Rahmen des Brew Berlin MeetUps ihren Award verliehen – überreicht von Juliane E. Reichert und den Partnern des Abends, Petra Lassahn von Brew Berlin sowie Marco Retzlaff von Retzlaff Beer Fridges.

Und das sind die drei Gewinner:

Bierpersönlichkeit des Jahres 2018: Oliver Wesseloh, Kehrwieder Brauerei Hamburg
Dass der Gründer der Hamburger Brauerei den ersten Platz im Ranking belegte, ist keine Überraschung. Schließlich hat Wesseloh die neue Bier-Bewegung in Deutschland mit zu dem gemacht, was sie heute ist. 2012 – nach acht Jahren als Brauer auf den Cayman Inseln – kehrte Wesseloh nach Deutschland zurück und gründete seine eigene Brauerei. Fünf bewegte Jahre später zählt Wesseloh zu den Koryphäen der deutschen Bierbraukunst und seine Bierstile wie Prototyp, Shipa Single Hop Serie, Imperial Black Prototyp oder üNN sind vom hiesigen Markt nicht mehr wegzudenken.

Biergastronomie des Jahres 2018: Stone Brewing World Bistro & Gardens Berlin
Als Greg Koch im September 2016 das 2.400 Quadratmeter riesige Brauerei-Projekt in Berlin-Mariendorf eröffnete, war er eine Zeitlang das Thema in der Bierszene. Die Größe des Objekts und der abgelegene Ort führten zu vielen hitzig geführten „Arrogant Bastard“ Debatten. Ein Jahr später zeigt sich: Die Zeiten von ratlosen Taxifahrern sind vorbei und mit ihrer eigenen Berliner Weisse hat es die Brauerei geschafft, in der Hauptstadt anzukommen. Die vielen Nominierungen aus der Branche scheinen das zu bestätigen.

Brauerei des Jahres 2018: Brauhaus Riegele Augsburg
Dass ein traditionelles Familienunternehmen aus Bayern, das seit 1884 eine Brauerei führt, genauso angesagt sein kann, wie eine junge, hippe Brauerei aus Berlin oder Hamburg, beweist das Brauhaus Riegele in Augsburg. Geschäftsführer Sebastian Priller spielt mit seinen erstklassigen Brauspezialitäten wie „Noctus 100“, „Dulcis 12“ oder „Amaris 50“ ganz vorne in der Kreativbier-Liga mit und schafft es, eine Brücke zwischen der jungen urbanen Bier-Szene und der bayrischen Stammtischrunde zu schlagen.

Alle Top 50 Plätze hier im Überblick:
[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_single_image image=“41726″ border_color=“grey“ img_link_target=“_self“ img_size=“full“][/vc_column][/vc_row]

Weitere Informationen gibt es hier: www.bierbarsbrauer.com

Bildzeile: Die Gewinner des Abends mit Helmut Adam (r.) und Juliane E. Reichert (3.v.l.).

Quelle/Bildquelle: MIXOLOGY Verlags GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link