Berlin Coffee Festival

Berlin Coffee Festival: eine Ode an die Bohne

Wenn vom 02. bis 04. September internationale und Berliner Liebhaber der Kaffeebohne zum zweiten „Berlin Coffee Festival“ zusammen kommen, wird stadtweit geröstet, gemahlen, gebrüht und gecuppt. In vielfältigen Workshops und Tastings und einem Themenmarkt in der Markthalle Neun am Sonntag, den 04. September von 11 bis 18 Uhr, geht es nicht nur um Geschmack und Qualität. Auch die Frage, wie man die Kette vom Anbau bis zur dampfenden Kaffeetasse für alle Beteiligten fair und nachhaltig gestaltet, spielt eine Rolle. Zwischen Brühtechnik für Fachkundige und Schlürferlebnissen für Gerntrinker findet sich für jeden Wissensstand etwas im Programm. Tickets unter www.berlincoffeefestival.de.

Ein ganzes Festival nur für Kaffee, das hat die gewillten Besucher schon letztes Jahr begeistert. Dieses Jahr lädt die Markthalle Neun zusammen mit Cory Andreen, World Cup Tasters Champion, und „Slow Food Berlin“ wieder zu einem Kaffeefest – das zweite „Berlin Coffee Festival“. Es richtet sich an all jene, die selbst rösten, brühen und eine neue Kaffeekultur vermitteln auf der einen Seite und jene, die Kaffee lustvoll trinken auf der anderen Seite. Wie bei allen Formaten der Markthalle Neun geht es auch beim „Berlin Coffee Festival“ um exzellente Produkte und ihre handwerkliche Herstellung, kleinteilige Strukturen und größtmögliche Qualität. Das schließt auch und gerade beim Kaffee die Hintergründe mit ein – wo wird der Kaffee angebaut, welche geschmacklichen Besonderheiten haben die Bohnen dadurch und wie kann gewährleistet werden, dass die Bauern vor Ort auch etwas für ihre Qualität bekommen? Es geht darum, die Leidenschaft und das Wissen für ein Produkt miteinander zu teilen.

Drei Tage lang kommen die besten Röster aus ganz Deutschland und Europa nach Berlin und die großartigsten Kaffeeläden dieser Stadt sind Teil der Festivalfamilie. Den Auftakt macht am Freitag, den 02. September von 18 bis 22 Uhr ein Barista Wettbewerb im „theaterforum kreuzberg“ mit anschließender Eröffnungsparty im „Auster Club“ in Kreuzberg mit Kaffee-Cocktails, Craft Beer und guter Musik. Ein dezentrales Satellitenprogramm hält am Freitag und Samstag Veranstaltungen in Röstereien und Cafés der ganzen Stadt bereit. Vom Sensorik-Workshop im Café „The Barn“ in Prenzlauer Berg, über ein Ping Pong-Battle mit Barbecue bei „Bonanza Coffee“ in Kreuzberg, einen Latte Art Anfänger-Workshop im „Godshot Coffee Lab“ im Wedding bis zu einer Einführung ins Rösten bei der „Blaue Bohne Rösterei“ in Friedrichshain – das Programm ist bunt, ausgiebig und ausgefeilt. Pünktlich zum Festival wird denn auch die neue, hauseigene Rösterei „Kaffee Neun“ von Philipp Reichel ihre Tore öffnen. Kenner können ihr Wissen am Samstag, den 03. September von 10 bis 17 Uhr bei fachbezogenen Vorträgen, Workshops und Cuppings in der Profi Area im „theaterforum kreuzberg“ vertiefen.

Am Sonntag, den 04. September gipfelt das Festival in einem Kaffeemarkt in der Markthalle Neun, bei dem ausgesuchte Röstereien und Anbieter von 11 bis 18 Uhr ihre Produkte anbieten und für Fragen aller Art Rede und Antwort stehen. Hier kann man sich begegnen, austauschen und fleißig durchprobieren, solange der Blutdruck mitmacht. Im Anschluss wird dem rasenden Herz bei den Coffee Talks im „theaterforum kreuzberg“ noch ein wenig Ruhe bei Vorträgen gegönnt, die den reinen Wissensdurst zum Thema Kaffee stillen. Damit ist das Festival sowohl Messe für Coffee Geeks, die ausgiebig über die richtige Brühtechnik diskutieren und sich bei internationalen Barista-Competitions beweisen möchten, als auch Erlebnisraum für den normalen Kaffeetrinker, der bei Verkostungen durch Erschmecken und Erspüren der Besonderheiten unterschiedlicher Bohnen und Röstungen einen neuen Zugang zu Kaffee bekommt. Kaffee für alle eben.

Aktuelle Informationen und das Programm finden sich auf www.berlincoffeefestival.de und unter facebook.com/berlincoffeefestival.

„Berlin Coffee Festival“
Termin: Freitag, 02. September bis Sonntag, 04. September 2016.
Ort: Wechselnde Orte in ganz Berlin, Karte und Einzelheiten siehe Webseite.
Partner: Slow Food Berlin, Cory Andreen.
Kaffeemarkt am Sonntag, den 04. September: Markthalle Neun, Eisenbahnstr. 42/43, 10997 Berlin, Eintritt: 5 €, Kinder, Jugendliche, Nachbarn (PLZ 10997) und mit berlinpass frei.

Über die Markthalle Neun:
Mitten in Kreuzberg bildet die Markthalle Neun seit 2011 einen Treffpunkt für gutes Essen und innovative kulinarische Kreationen und Formate. Auf dem Wochenmarkt mit Ständen voll regionaler Lebensmittel und internationalen Spezialitäten aus natürlicher Erzeugung gibt es authentisches Essen von leidenschaftlichen Produzenten. Dort kommen Hoferzeuger, Sterneköche und Food-Aktivisten gleichermaßen zusammen. Die Maxime: Traditionelles Handwerk in kleinen Strukturen, Transparenz vom Saatgut bis zum Mund, eine Wertschätzungskette, die alle berücksichtigt und natürlich beste Qualität. Um das umzusetzen versteht sich die Markthalle Neun auch als Aktionsplattform zur kritischen Auseinandersetzung mit ernährungs- und agrarpolitischen Themen.

Quelle/Bildquelle: Markthalle Neun GmbH | markthalleneun.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link