Bericht der WHO: Jeder Deutsche trinkt durchschnittlich 500 Flaschen Bier pro Jahr

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am gestrigen Montag in Genf einen neuen Bericht zum Alkoholkonsum vorgestellt. Demnach konsumiere jeder Deutsche, der älter als 15 Jahre ist, pro Jahr durchschnittlich 11,8 Liter reinen Alkohol. Umgerechnet entspreche das rund 500 Flaschen Bier – und sei damit etwa doppelt so hoch wie der weltweite Durchschnitt.

Dieser Wert sei nach Angaben der WHO seit 2008 konstant geblieben, nur von 2003 bis 2005 habe der Verbrauch pro Kopf in Deutschland noch um rund einen Liter höher gelegen. Dabei würden Männer im Schnitt mehr reinen Alkohol (rund 17 Liter) als Frauen (rund 7 Liter) trinken.

Deutschland liege mit diesem Wert (11,8 Liter) noch über dem Durchschnitt Europas, der bei 10.9 Litern angesiedelt sei. Für die nächsten Jahre erwarte die WHO in Europa wieder einen leichten Rückgang, wohingegen der Wert in Länder mit vergleichbar geringem Alkoholkonsum, wie China oder Indien, leicht zunehmen könne, hieß es abschließend.

Weiterführende Informationen gibt es auf der Website der Weltgesundheitsorganisation.

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link