Berentzen-Gruppe AG Logo

Berentzen-Gruppe plant Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien

Der Vorstand der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft hat heute beschlossen, den Aktionären der Gesellschaft die Umwandlung der börsennotierten Vorzugsaktien in Stammaktien vorzuschlagen. Anschließend sollen sämtliche Stammaktien im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert werden. Dort sind derzeit 50 % des Grundkapitals in Form von 4,8 Millionen stimmrechtslosen Vorzugsaktien notiert.

Im Rahmen der geplanten Maßnahme sollen die Vorzugsaktien im Verhältnis 1:1 in stimmberechtigte Stammaktien umgewandelt werden. Die Höhe des Grundkapitals der Gesellschaft bleibt unverändert; nach der Umwandlung wird jede Aktie eine Stimme gewähren.

Für Vorstandssprecher Frank Schübel ist dieser Schritt ein deutliches Signal in Richtung Kapitalmarkt: „Die heutige Aktienstruktur der Berentzen-Gruppe ist nicht mehr zeitgemäß. Durch die Umwandlung wird die Aktie sichtbar an Attraktivität gewinnen.“ So soll sich die bislang eher niedrige Handelsliquidität deutlich erhöhen und dem Unternehmen größere Investorenkreise eröffnen. „Mit der Umwandlung unterstützen wir unsere Wachstumsstrategie, die auf die Stärkung unserer Kernmarken, Produktinnovationen und den Ausbau des nachhaltig wachsenden Geschäfts mit Frischsaftsystemen setzt“, so Schübel weiter.

Finanzvorstand Ralf Brühöfner ergänzt: „Das Prinzip „one share, one vote“ entspricht den Erwartungen nationaler wie internationaler Kapitalmarktteilnehmer. Wir möchten die Voraussetzungen für eine bessere Liquidität unserer Aktie schaffen und sie perspektivisch als attraktives Dividendenpapier etablieren.“ Nicht zuletzt werde – mit Blick auf die Aktienstruktur – künftig die Transparenz erhöht und die Bewertung des Unternehmens für Analysten vereinfacht.

Die Umsetzung der geplanten Maßnahme ist von der Zustimmung des Aufsichtsrats der Gesellschaft sowie entsprechender Beschlussfassungen der Stamm- und Vorzugsaktionäre im Rahmen einer außerordentlichen Hauptversammlung sowie einer gesonderten Versammlung der Vorzugsaktionäre abhängig

Über die Berentzen-Gruppe:
Die Berentzen-Gruppe ist eine der führenden Getränkegruppen in Deutschland und mit einer Unternehmensgeschichte von über 250 Jahren zugleich einer der ältesten Hersteller von Spirituosen. Mit ihren bekannten Marken, allen voran „Berentzen“ und „Puschkin“, sowie preisattraktiven Private Label-Produkten ist die Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft in der Lage, kompetent, umfassend und schnell auf die Bedürfnisse der Konsumenten im In- und Ausland zu reagieren. Mit der Tochtergesellschaft Vivaris Getränke GmbH & Co. KG verfügt das Unternehmen auch über ein starkes Standbein im Bereich der Alkoholfreien Getränke. Über die Tochtergesellschaft T M P Technic-Marketing-Products GmbH, einen internationalen Anbieter von Frischsaftsystemen, bewegt sich die Berentzen-Gruppe zudem stärker in moderne, gesundheitsorientierte Märkte.

Quelle: Berentzen-Gruppe AG | berentzen-gruppe.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link