Berentzen-Gruppe AG Logo

Berentzen-Gruppe AG startet Aktienrückkaufprogramm

Die außerordentliche Hauptversammlung der Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft hat gestern beschlossen, dass die Gesellschaft eigene Aktien bis zu einem Anteil von 10 Prozent am derzeitigen Grundkapital, d.h. umgerechnet bis zu 960.000 Stück Aktien, erwerben darf. Ausgestattet mit diesem Mandat hat der Vorstand heute entschieden, ein Aktienrückkaufprogramm mit einem Gesamtvolumen von bis zu 1,5 Mio. Euro aufzulegen.

Auf Basis des derzeitigen Kursniveaus (XETRA, Stand 20. Juli 2015) entspricht dies etwa 223.000 Stück eigenen Aktien oder rund 2,3 % des Grundkapitals. Das Aktienrückkaufprogramm soll am 27. Juli 2015 beginnen und auf unbestimmte Zeit laufen. Es wird beendet, sobald das festgelegte Gesamtvolumen ohne Erwerbsnebenkosten erreicht ist, oder es zuvor durch Beschluss des Vorstands ausläuft. Ein Handel in Aktien der Gesellschaft durch die Gesellschaft erfolgt nicht.

Es sollen Vorzugs- und, nach Vollzug der bereits angekündigten und ebenfalls am 20. Juli 2015 von der außerordentlichen Hauptversammlung sowie der gesonderten Versammlung der Vorzugsaktionäre vom gleichen Tag beschlossenen Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien, Stammaktien der Gesellschaft erworben werden. Die Aktien können zu allen in der Ermächtigung der Hauptversammlung genannten Zwecken verwendet werden.

Der Aktienrückkauf wird unter Führung einer Bank durchgeführt. Der Erwerb erfolgt über die Börse unter Beachtung der in der Verordnung (EG) Nr. 2273/2003 vom 22. Dezember 2003 vorgesehenen Volumengrenzen und weiteren Erwerbsbeschränkungen sowie Veröffentlichungspflichten.

Die Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft wird regelmäßig über den Aktienrückkauf unter www.berentzen-gruppe.de/investoren/die-aktie informieren.

Über die Berentzen-Gruppe:
Die Berentzen-Gruppe ist eine der führenden Getränkegruppen in Deutschland und mit einer Unternehmensgeschichte von über 250 Jahren zugleich einer der ältesten Hersteller von Spirituosen. Mit ihren bekannten Marken, allen voran „Berentzen“ und „Puschkin“, sowie preisattraktiven Private Label-Produkten ist die Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft in der Lage, kompetent, umfassend und schnell auf die Bedürfnisse der Konsumenten im In- und Ausland zu reagieren. Mit der Tochtergesellschaft Vivaris Getränke GmbH & Co. KG verfügt das Unternehmen auch über ein starkes Standbein im Bereich der Alkoholfreien Getränke. Über die Tochtergesellschaft T M P Technic-Marketing-Products GmbH, einen internationalen Anbieter von Frischsaftsystemen, bewegt sich die Berentzen-Gruppe zudem stärker in moderne, gesundheitsorientierte Märkte.

Quelle/Bildquelle: Berentzen-Gruppe AG | berentzen-gruppe.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link