BEMBEL-WITH-CARE® Apfelwein-Schorle

BEMBEL-WITH-CARE®: Aus Sauer wird Schorle

BEMBEL-WITH-CARE® hat den Namen seiner Sorte „Apfelwein-Sauer“ in „Apfelwein-Schorle“ geändert. Mit diesem Schritt macht das Unternehmen den Inhalt des spritzigen Mischgetränks auch überregional leichter verständlich. Im Inneren der grünen Dose bleibt alles beim alten: Zwei Teile fruchtiger Odenwälder Apfelwein treffen auf einen Teil Tafelwasser. Als leichte Variante mit weniger Alkohol liefert „Apfelwein-Schorle“ lediglich 24 kcal/100 ml. Dabei ist das Getränk vegan produziert und von Natur aus glutenfrei.

Benedikt Kuhn, Gründer und Inhaber von BEMBEL-WITH-CARE® kommentiert: „Wir haben uns für diese Namensänderung entschieden, da unsere Produkte zunehmend überregional vertrieben werden. ‚Sauer gespritzt‘ ist in der Heimat des Apfelweins allen ein Begriff und steht für die Mischung mit kohlensäurehaltigem Wasser. In anderen Regionen Deutschlands ist diese Bezeichnung weniger bekannt und hat schon so manchen Verbraucher irritiert. Mit dem neuen Namen verhindern wir Missverständnisse den Geschmack betreffend und möchten gleichzeitig die Probierfreude bei Apfelwein-Neulingen erhöhen. Denn tatsächlich schmeckt die Mischung mit Tafelwasser nicht saurer, sondern milder und leichter als purer Apfelwein.“

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.bembel-with-care.de

Über das Unternehmen: BEMBEL-WITH-CARE, Gründer des modernen Apfelweins
Kurz nach Anbruch des letzten Jahrtausends befand sich die deutsche Apfelweinbranche in einer tiefen Krise. Angesichts des dramatisch sinkenden Pro-Kopf-Verbrauchs und einer immer älter werdenden Zielgruppe war klar: Das Traditionsgetränk hat ein Imageproblem.

Der damalige Design-Student und Apfelweinliebhaber Benedikt Kuhn nahm sich als Erster dieses Problems an und gründete 2007 die Marke  BEMBEL-WITH-CARE®. Damit war er der Wegbereiter für eine moderne Interpretation des Apfelweins wie wir ihn heute kennen. Kernpunkt war die Verschmelzung von Tradition und Innovation. Hieraus entstand der welterste Apfelwein in Designer-Dosen.  Aus dem bedrohten lokalen Kulturgut wurde ein weltoffenes Kultobjekt. Das Traditionsgetränk wurde partytauglich, für neue Zielgruppen attraktiv und Schritt für Schritt auch überregional bekannt. Für ihr innovatives Vermarktungskonzept erhielt die Marke BEMBEL-WITH-CARE® den Deutschen Verpackungspreis 2016.

Für den qualitativ hochwertigen Apfelwein von BEMBEL-WITH-CARE® kommen Äpfel von heimischen Streuobstwiesen zum Einsatz – Aromen oder Süßungsmittel sucht man darin vergebens. So entsteht ein natürlicher, milder Apfelwein mit hoher Restsüße, der auch bei Apfelwein-Neulingen gut ankommt. Dank innovativer Filtertechnik wird bei der Produktion keine Gelatine verwendet. Damit ist der Apfelwein auch für Veganer geeignet. Gekeltert wird das Naturprodukt in der Traditionskelterei Krämer im Odenwald. Derzeit sind die Dosen von BWC in den Sorten „Apfelwein-Pur“, „Apfelwein-Cola“, „Apfelwein-Schorle“ und „Apfelwein-Kirsch“ erhältlich.  Ein besonderes Highlight sind die mit dem Apfelwein-Innovationspreis „Pomme d’Or“ ausgezeichneten Apfelschaumweine ‚Brut‘ und ‚Barrique‘.

Erhältlich ist das „Dosenobst“ in pfandfreien Halbliter-Getränkedosen in vielen Super- und Getränkefachmärkten, Kiosks und Tankstellen sowie über nationale Distributoren. Auch im Ausland ist der Apfelwein aus dem Odenwald verfügbar – das Exportgeschäft wird kontinuierlich ausgebaut. Die umfangreiche Website (www.bembel-with-care.de) gibt einen Überblick über die vielschichtige Markenwelt von BWC. Neben den Apfelweinprodukten sind im Webshop viele weitere BWC-Artikel zu finden. Unter facebook.com/bembel.with.care sowie unter instagram.com/bembel.with.care lebt eine wachsende Fangemeinde mit viel Kreativität ihre Freude an der Apfelweinkultur 2.0 aus.

Quelle/Bildquelle: BEMBEL-WITH-CARE GmbH & Co. KG

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link