Wild Monkeys Craft-beer
Kompetenz im Craft Beer Sektor

Bei Eichbaum sind die Affen los

Drei impactstarke Gestaltungen mit ihren genauso intensiven Sorten: das ist die Wild Monkeys Craft Beer Range von Eichbaum. Ab Januar 2020 sind der Hop Rider (Golden Pale Ale), der Yeast King (Wheat Pale Ale) und der Malt Biker (Beasty Red) national erhältlich.

Besonders die ab Werk konfektionierten 24×0,33l Mischtrays, die jeweils 3 Sorten mit jeweils 8 Dosen beinhalten, unterstützen die nationalen Listungen und die Platzierungen am POS.

„Mit den Wild Monkeys beweist die Privatbrauerei Eichbaum erneut ihre Kompetenz im Craft Beer Sektor. Unsere Braumeister experimentieren laufend und haben dabei außergewöhnliche Kreationen geschaffen. Passend zum intensiven Geschmack ergänzt sich das wilde Design der Dosen hervorragend.“, weiß Sebastian Orlowski, Leiter Produktion und Abfüllung der Privatbrauerei Eichbaum.

Dose als Wachstumsmarkt

„Ein großes Entwicklungspotential sehen wir für die Wild Monkeys Range im Bereich der 0,33l Dose.“, berichtet Holger Vatter-Schönthal, Marketingleiter der Privatbrauerei Eichbaum. Die Einführung des Einwegpfandes in 2003 führte zum kompletten Wegfall dieser Umsätze. Das Handling des Einwegpfandes ist mittlerweile gelernt, akzeptiert und stellt keine Hürde im Konsum mehr da. Die Verbraucher schätzen neben dem Convenience Aspekt auch die kleine Größe des Gebindes. Die Dose liegt damit voll im Trend, den wir durch die Forcierung unseres 24×0,33l Mischtrays, der alle drei Sorten beinhaltet, weiter unterstützen.

Die Wild Monkeys Story

Schwarzes Fell, stechende Augen, ein Bart aus Hopfendolden. Das ist der Hop Rider! Als weltenbummelnder, leidenschaftlicher Pilot und Motorradfahrer ist er wieder in der Gegend, um seine neuartige, selbst gebraute Sensation mit dem unglaublichen Aromahopfen „Vic Secret“ und „Aurora“ in der ganzen Welt zu verbreiten. Hop Rider’s Golden Pale Ale – der dreifach gehopfte Craft Bier Genuss, überzeugt durch die außergewöhnlichen Aromahopfen „Vic Secret“ und „Aurora“ mit exotischen und tropischen Fruchtnoten.

Furchtloser, gerissener, leidenschaftlicher Abenteurer, und vor allem reich an Wissen, was die einzigartige Braukombination von feinstem Weizenmalz, erlesenen Malzen und aromatischen Hopfen angeht – so kennen wir den Yeast King! Sein Wheat Pale Ale ist die harmonische Symbiose von Geruch und Geschmack zwischen den typischen Weizenbieraromen Nelke und Banane und den blumig-zitrusfruchtigen Hopfensorten „Mosaic“ und „Yellow Sub“.

Den Malt Biker kennt man beinahe dauerhaft zornig und dadurch unglaublich furchterregend und wild! Er braut sein eigenes Malt Biker’s Beasty Red. Es besticht durch seine angenehm malzaromatische Note, dank ausgewählter und intensiv gedörrter Malzsorten. Außergewöhnlich ist auch die interessant rötliche Farbe, geschmacklich abgerundet mit einer leichten Bittere.

Hintergrund Privatbrauerei Eichbaum

Die Privatbrauerei Eichbaum, gegründet im Jahre 1679, zählt zu den größten und modernsten Brauereien in Baden-Württemberg. Traditionelle kurpfälzische Braukompetenz streng nach dem Reinheitsgebot von 1516 sind der Grundstein für Spitzenbiere, wie dem Ureich Premium Pilsener. Als regionale Sortimentsbrauerei umfasst das Angebot ferner Exportbier, Weißbiere, Leichtbier und Kellerbier, alkoholfreie Biere und Biermischgetränke. Spezialitäten wie Doppelbock (Apostulator) sowie Märzen (Winterbier) runden die Sortenvielfalt ab, die für den Geschmack jedes Bierkenners und –liebhabers das Passende bietet. Neben ihrem traditionell regionalen Schwerpunkt, hat Eichbaum mit der Marke Karamalz ein nationales Standbein. Karamalz ist der Marktführer unter den Malzdrinks.

Mehr Informationen über die Privatbrauerei Eichbaum erfahren Sie unter www.eichbaum.de und www.karamalz.de .

Quelle/Bildquelle: Privatbrauerei Eichbaum GmbH & Co. KG