beckers bester Sortenreine Fruchtsäfte Neuprodukte

Sie tun es schon wieder: beckers bester baut Premium-Sortiment „Sortenreine Fruchtsäfte“ aus

Bereits zum dritten Mal in Folge baut beckers bester, der kleine Saftladen aus Lütgenrode, sein Premium-Sortiment „Sortenreine Fruchtsäfte“ aus. Der MILLIE DILLARD NO II ANANASSAFT, der RUBEN JOHANNISBEERNEKTAR und der HEIMANNS RUBIN SAUERKIRSCHNEKTAR sind die neuen Favoriten, die das Erfolgssortiment auf 13 Säfte anwachsen lassen.

Die Ananas gilt seit Christoph Columbus als Königin der Früchte und wurde in Europa jahrhundertelang nur dem Adel und reichen Kaufleuten angeboten. Sie funkelt verführerisch goldgelb in der Flasche und lässt mit ihrer exotischen Süße von fernen Sandstränden träumen. Ein Saft für Genießer und zu exotischen Gerichten. Das beste Aroma entfaltet der Millie Dillard NO II Ananassaft bei 16-18°C.

An den sonnenbestrahlten Uferhängen des Mains gedeiht die Ruben Johannisbeere. Am Johannistag (Sommersonnenwende) erreicht die Beere ihre volle Reife und verdankt diesem ihren Namen. Der Johannisbeernektar fasziniert mit seiner granatroten Farbe. Das fruchtig frische Aroma, welches Erinnerungen an Omas Pfannkuchen weckt, kitzelt die Nase. In Erwartung auf eine feine Säure wird der Gaumen mit einer weichen und leicht süßen Note überrascht. Der vollmundige Geschmack des Ruben Johannisbeernektars passt ausgezeichnet zu herzhaften Gerichten mit Wild oder zu Salaten. Das beste Aroma entfaltet der Ruben Johannisbeernektar bei 14-16°C.

Die Heimanns Rubin Sauerkirsche besitzt eine leuchtend rote Schale und ein sehr saftiges Fruchtfleisch. Mit der dunkelroten Saftfarbe und dem fruchtigen Duft weckt der Sauerkirschnektar Erinnerungen an frisch gepflückte Kirschen aus Nachbars Garten. In Erwartung einer fruchtigen Säure wird der Gaumen mit dem weichen, schmeichelnden, samtig-süßen Kirschgeschmack verwöhnt. Zurück bleibt im Abgang eine dezente Gewürznote. Der Heimanns Rubin Sauerkirschnektar passt ausgezeichnet zu süßen Speisen. Das beste Aroma entfaltet der Heimanns Rubin Sauerkirschnektar bei 14-16°C.

Sebastian Koeppel, Urenkel der Gründerin Bertha Becker und geschäftsführender Gesellschafter, betont: „Mit der erfolgreichen Einführung der reinsortigen Saftreihe haben wir geschmacklich und optisch neue Akzente im Markt gesetzt. Diese Geschichte schreiben wir nun weiter!“

Die Erfolgsfaktoren sind: Geschmack, Natürlichkeit, Stil, Präsentation und Verpackung. So zieren Etiketts mit zahlreichen Angaben zur Herkunft der Obstsorten die 0,7-Liter-Bordeaux-Flaschen. Für die POS-Vermarktung hat beckers bester in der Nähe von Lütgenrode zahlreiche Holzregale herstellen lassen. Das Qualitätsholz für die Regale stammt ausschließlich aus kontrolliertem Anbau und aus Deutschland.

Das reinsortige Premium-Sortiment eignet sich bestens für magische Momente und Anlässe, wie den Besuch von Freunden oder Familienfeiern, und als stilvoller, natürlicher Begleiter von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang– vom Frühstück, das mit einem fruchtig herben Blutorangensaft beginnt, über das Mittagsessen – veredelt mit flüssigem sortenreinem Obst – bis zum Abendessen. Denn: Es muss nicht immer Wein zum Essen serviert werden. Die sortenreinen Säfte sind eine wohlmundende, alkoholfreie Alternative – zu jedem Anlass.

Alle Säfte werden überwiegend aus 100 Prozent Direktsaft und sehr alten Obstsorten hergestellt. Neben den neuen Sorten gibt es folgende Säfte: Williams Christ (Birne), Boskoop (Apfel), Holsteiner Cox (Apfel), Texas Rio Red (Grapefruit), Alphonso (Mango), Sanguinello (Blutorange), Rubus Idaeus Rheum (Himbeerrhabarber) sowie Cabernet Sauvignon, Merlot und Chardonnay.

Die beckers bester GmbH ist ein niedersächsisches Familienunternehmen, das sich seit vier Generationen als Hersteller von naturbelassenen Fruchtsäften einen Namen gemacht hat. Die Natur ist der wichtigste Partner des Unternehmens, das seit über 80 Jahren Fruchtsäfte ohne künstliche Zusatzstoffe produziert. Natürlichkeit, Nachhaltigkeit, Wertigkeit und Tradition bilden die Kernwerte. Neben der Saftpassion engagiert sich beckers bester für Neuanlage, Erhaltung und Pflege von Streuobstwiesen. Firmensitz ist Lütgenrode in Südniedersachsen. Geschäftsführender Gesellschafter des Fruchtsaftherstellers ist Sebastian Koeppel, Urenkel der Gründerin Bertha Becker.

Bildzeile: Egal ob süß oder fruchtig-herb, die sortenreinen Direktsäfte von beckers bester sind immer eine gute alkoholfreie Alternative.

Quelle/Bildquelle: beckers bester GmbH | beckers-bester.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link