bayern design auf der BrauBeviale

Auf der BrauBeviale, der Investitionsgütermesse für die Getränkebranche (Nürnberg, 11. bis 13. November 2014), präsentiert bayern design in seiner Sonderschau „Wissensforum Design“ innovative Ansätze rund um das Thema Markenerlebnis. Wann ist ein Mineralwasser cool? Wie werden Kunststoffflaschen nachhaltig gestaltet? Und wie können Web 2.0 Fangemeinden dazu beitragen, dass ein Produkt erfolgreich wird? Antworten auf diese Fragen und Anschauungsmaterial finden Sie auf dem bayern design Stand 325 in der Halle 7A sowie in der Vortragsreihe „Markenerlebnis durch Design“.

Der Markt der Getränkebranche ist gesättigt. Trotzdem stellen sich vermehrt neue Label vor. Damit sich ein Produkt hier etablieren und halten kann, ist es wichtig, eine starke Marke zu kreieren. Deshalb konzentriert sich bayern design unter dem Motto „Spot on brand experience“ auf das Thema Markenbildung und stellt unverwechselbare, kreative und intelligente Designlösungen aus der Welt der Getränke vor. Zum Beispiel: Polli Brick – die Flasche, mit der man bauen kann, wenn sie leer ist, can2close – die wiederverschließbare Getränkedose und Neft – der Vodka in Ölfässern. Auch Neuheiten aus der Metropolregion Nürnberg wie die frischdesignten Flaschen der Nürnberger Brauerei Schanzenbräu sowie „1628“ das Gourmetbier von Lammsbräu aus Neumarkt sind dabei.

Fragen zu den Themen Markenbildung, Getränkedesign und Kommunikation beantworten direkt am Messestand unsere Designpartner hochE und Kiska GmbH. hochE, mit Sitz in Nürnberg, ist ein Designbüro für wissenschaftlich fundierte Gestaltung und Emotionsstrategie. Für ihren ungewöhnlich kreativen Ansatz wurden hochE von der Bundesregierung aktuell als „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ ausgezeichnet. Das Designbüro Kiska GmbH aus Salzburg betreut Top-Marken aus dem Getränkebereich wie Paulaner und Zipfer.

Material zum Anfassen und Ausprobieren haben der Materialexperte Aart van Bezooyen von der Firma Material Stories und die Designerin Paula Raché dabei. Flaschen, die sich per Hand entkorken lassen, und Verpackungen, die sich im Wasser in Nichts auflösen oder sogar essbar sind, gehören zu ihrer Sammlung. Am bayern design Stand werden Industrievertreter, Designer und die interessierte Öffentlichkeit auch Prototypen vorstellen, die noch nicht in Produktion sind.

Am 12. November lädt bayern design außerdem in Halle 1 zum „Forum BrauBeviale“, dem Diskussionsforum der Messe, ein. Von bis 10.00 – 11.45 Uhr finden hier folgende Vorträge zum Thema „Markenerlebnis durch Design“ statt:

  • 10:00 – 10:20 Uhr: Neue Materialien für leichtgewichtige, intelligente und nachhaltige Getränkeverpackungen, Aart van Bezooyen, Material Stories, Hamburg
  • 10:20 – 10:40 Uhr: Oben und unten gleich – Die Marke im Fokus, Dietmar Karner, Business Development Manager, KISKA GmbH
  • 10:40 – 11:00 Uhr: Neue Wege und Zielgruppen im Mineralwasser-Branding, Timo Thurner, Aqua Monaco
  • 11:00 – 11:20 Uhr: Der Geheimcode des Designs ist die Emotion, Mareike Roth, Founder and Strategy Manager; Oliver Saiz, Founder and Creative Manager
  • 11:20 – 11:45 Uhr: Podiumsdiskussion mit allen Referenten

Quelle: bayern design GmbH | bayern-design.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link