Punica 2023 Produkte
Saft

Bald nicht mehr erhältlich: Produktion von Punica eingestellt

2019 relaunchte Punica den Markenauftritt und ging mit der Kampagne „Lass Dich erfrischen“ an den Start. Damit sollte neben Familien mit Kindern auch die Generation Z angesprochen werden und die Position im Markt ausgebaut werden. Jetzt, nur etwa drei Jahre später, ist Schluss mit Punica.

Die Produktion wurde nach rund 45 Jahren Markengeschichte bereits im September 2022 komplett eingestellt – das bestätigte PepsiCo. Das bedeutet, dass die Produkte nach dem Abverkauf der Restbestände bald vollständig aus den deutschen Supermarktregalen verschwinden werden.

Zuletzt gehörte Punica der Tropicana Brands Group, an die PepsiCo die Marke Anfang 2022 verkaufte und selbst noch einen Minderheitsanteil von 39% hält. PepsiCo kaufte die Marke im Jahr 2005 von der amerikanischen Firma J.W. Childs, die sie ein Jahr zuvor von Procter & Gamble übernahm. Der US-Konsumgüterkonzern hatte Punica wiederum 1984 vom Gründer Dittmeyer aus Hamburg gekauft.

„Wir verstehen Ihre Enttäuschung, dass Punica in Zukunft nicht mehr erhältlich sein wird und bedanken uns ganz herzlich bei Ihnen und bei unseren Punica-Fans für die jahrelange Produkttreue“, heißt es in einer Meldung der PepsiCo Deutschland GmbH.

Bildquelle: Punica