Weingärtner Cleebronn & Güglingen

Auszeichnungs-Paukenschlag für Weingärtner Cleebronn & Güglingen

Jedes Jahr warten die Weingärtner Cleebronn & Güglingen (C&G) im November und Dezember gespannt auf die neuen Bewertungen der Weinführer. Zu Gault&Millau, Falstaff und Eichelmann erschien diesen Winter erstmalig der vinum Weinguide. C&G erzielte in Letzterem mit drei Sternen eine gigantische Bewertung und ist auch sonst wieder ganz vorne mit dabei.

Die in Fachkreisen bedeutenden Weinführer zu Deutschlands besten Weinerzeugern zeichnen sich durch ihre unabhängige und professionelle Arbeit in Bezug auf die Verkostungen und Berichterstattungen aus. „Durch die Neuausgabe des vinum Weinguides erwarteten wir in diesem Jahr mit großer Neugier die Veröffentlichungen. Dass wir auf Anhieb drei Sterne bei vinum erzielten, macht uns besonders stolz“, berichtet Axel Gerst, Geschäftsführer von C&G. Mit drei Sternen bezeichnet das Verkosterteam von vinum die Cleebronner als „derzeit die beste Genossenschaft in Deutschland“ und der 2016er Riesling Eiswein wird mit 92 Punkten (von max. 100 erreichbaren) als „der beste edelsüße Wein in Württemberg“ betitelt.

Im Gault&Millau Weinguide 2018 wird C&G als „eine echte Vorzeigegenossenschaft!“ aufgeführt. Über 500 Mitgliedswinzer hat diese, wobei „jeder einzelne von ihnen so sorgfältig arbeitet, dass das Kellerteam unter Leitung von Kellermeister Andreas Reichert daraus Weine keltern kann, die mit denen hochklassiger Individualweingüter mithalten können“. Dafür vergibt der renommierte Weinführer zwei schwarze Trauben. C&G ist somit im Gault&Millau Weinguide die beste Kooperative in Württemberg.

Im aufstrebenden Falstaff Weinguide 2018 lag das Punkteniveau der Cleebronner Weine zwischen 88 und 90 Punkten und sie zählen damit ebenfalls zur Spitze. Neben der „qualitativen Konstanz ihrer Weine“ lobt die Fachjury C&G für „ihre wieder erkennbare Handschrift – eine Modernität, die frei von oberflächlichen Attitüden ist“ und bezeichnet sie als „Blue Chip“ (ein Unternehmen mit besonders hohem Wert).

Bei Eichelmann werden insbesondere die „sehr guten Emotion CG-Weine“ und die „neue rote Top-Cuvée“ Roter Hirsch hervorgehoben. Diese besitzen „Substanz und Kraft“, doch „auch edelsüß wissen die Cleebronner Winzer zu überzeugen“. Sie erhalten in dem Weinguide als Gesamtwertung einen Stern.

Bleibt nun noch abzuwarten, wie die Bewertung der Fachzeitschrift Weinwirtschaft Mitte Januar 2018 ausfällt. In ihr werden die wichtigsten Weine am deutschen Markt mit dem besten Preis-Genuss-Verhältnis genannt. Axel Gerst ist optimistisch, da die Qualitätsoffensive seines Betriebes sehr gut greift und in den letzten Jahren auch die Fachpresse begeisterte.

Über die Weingärtner Cleebronn-Güglingen eG (C&G)
In sorgfältiger Handarbeit und mit Respekt vor der Natur erzeugen die Weingärtner aus Cleebronn und Güglingen charaktervolle Weine aus dem Herzen des Zabergäus in Württemberg. “So behutsam wie möglich und so viel Technik wie nötig“ lautet der Grundsatz des Kellermeisters Andreas Reichert.

Die Kellerei in der heutigen Form wurde 1951 gegründet und ist ein Zusammenschluss der Weinbaugemeinden Cleebronn, Eibensbach, Frauenzimmern, Güglingen sowie des Oberen Zabergäus (Pfaffenhofen, Weiler und Zaberfeld). Bewirtschaftet werden 280 Hektar. Jeder der rund 580 Weingärtner trägt heute ganz persönlich zur Einhaltung der hohen Qualitätsstandards bei. Die Einzellagen bilden der Cleebronner Michaelsberg und der Güglinger Kaiserberg.

Ziel der aufstrebenden Genossenschaft ist es, zum Wohle der Kunden stetig besser zu werden. Deshalb wurde Ende 2009 das Sortiment neu gestrafft und die einzelnen Wein-Linien mit klaren Profilen versehen.

Anklang findet das strukturierte Konzept auch bei Fachleuten. Die Genossenschaft wird seit 2010 im Gault&Millau WeinGuide Deutschland geführt (2010 mit einer Traube als „Neuentdeckung“ ausgewiesen). In der Ausgabe 2012 erhielten die Cleebronner neben einer zweiten Traube auch die Sonderauszeichnung zur „Entdeckung des Jahres“. Im Eichelmann Deutschlands Weine sind die Weingärtner seit 2010 mit einem Stern zu finden. Im erstmals 2018 erschienenen vinum Weinguide erzielte die Kooperative auf Anhieb drei Sterne und wurde somit zur besten Genossenschaft in Deutschland gekürt.

Beim großen Genossenschaftsvergleich der Weinfachzeitschrift WEINWIRTSCHAFT erreichte C&G im Wettbewerb 2017 den ersten Platz in Württemberg und Platz 2 unter allen deutschen Winzergenossenschaften in Deutschland.

Mehr Information zu C&G: www.cleebronner-winzer.de

Bildzeile: Führungsteam der Weingärtner Cleebronn-Güglingen eG (v.l.): Thomas Beyl (Vorstandsvorsitzender), Andreas Reichert (Kellermeister), Axel Gerst (Geschäftsführer).

Quelle/Bildquelle: Weingärtner Cleebronn-Güglingen eG

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link