Event

Am 20. Mai wird der Tag des Biergartens gefeiert

Die Biergartenkultur im Rheinland bietet eine Menge idyllischer Biergärten in ländlichen und in städtischen Gebieten. „Biergärten stehen für Lebensfreude und viele wunderbare Begegnungen“, sagt Thomas Deloy, Geschäftsleitung Marketing und PR der Privatbrauerei Gaffel. „Deshalb hat der Biergarten einen Ehrentag verdient.“ Der findet nun am Montag, dem 20. Mai, zum dritten Mal statt.

In Köln und in der Region findet man eine Menge außergewöhnliche Biergärten, die sowohl einen urbanen Charme haben als auch idyllisch gelegen sind. Der Biergarten am Aachener Weiher liegt in zentraler Lage und ermöglicht eine schöne Aussicht aufs Wasser und Grün des Parks. Imposant dagegen ist der Blick von der Sonnenterrasse des Gaffel am Dom aus, der direkt auf das Weltkulturerbe Kölner Dom führt.

Foto: Ben Hammer

Szene-Läden im Belgischen Viertel wie der Joode Lade, das Grünfeld oder das Bumann & Sohn in Ehrenfeld bieten ebenfalls Außenterrassen in einem spannenden Stadtraum an. Auch in den Veedeln ist die Auswahl reichlich. Bei den Braunsfeldern ist der Innenhof des Marienbild mit seinem charakteristischen Gaffel-Baum sehr beliebt. Der Außenbereich des Ringströßje am Alten Militärring ist da eher ein Geheimtipp in Müngersdorf.

Erster Wiessgarten vor kurzem eröffnet

Vor kurzem wurde der erste Wiessgarten eröffnet. Er befindet sich im Maybach und ist eine grüne Oase mitten in der Stadt. Dort dreht sich alles um das Wiess, das bis Mitte des letzten Jahrhunderts das Nationalgetränk der Kölner war und somit der unmittelbare Vorläufer des Kölsch. Ein weiteres Highlight ist der neu renovierte Biergarten im Haus am See mit einem traumhaften Blick auf den Decksteiner Weiher.

Foto: Ben Hammer

In der Region liegt der denkmalgeschützte Brühler Kaiserbahnhof, der sicherlich einen der schönsten Biergärten im Rheinland hat. Gleich zweimal Sonnengenuss bietet das Wirtshaus am Bock in Bergisch Gladbach: auf der kleinen Terrasse zum Marktplatz hin sowie im Biergarten des grünen Hofs.

Auch in Berlin gibt es Biergärten mit Gaffel Kölsch im Ausschank. Nur 47,11 Meter liegt das Gaffel Haus von der Friedrichstraße in Mitte entfernt. Von der Terrasse aus kann man das städtische Treiben bestens verfolgen. Auf der gegenüberliegenden Seite der Spree wird in der Ständigen Vertretung Rheinland (StäV), einem der bekanntesten Biergärten der Hauptstadt, ebenfalls mit Gaffel Kölsch angestoßen.

gaffel.de/biergarten

Über Gaffel

Gaffel führt die beliebteste Kölsch-Marke in der Gastronomie und zählt zu den führenden Brauereien im Handel. Das Familienunternehmen steht von je her für Innovationen. So wurde mit der Fassbrause der Boom des Segments ausgelöst. 2020 wurde das Wiess, der Urvater des Kölsch, auf den Markt gebracht, das nicht nur bei Kölsch-Fans sehr beliebt ist. Seit 20 Jahren ist die Privatbrauerei Gaffel Partner des 1. FC Köln. Mit dem Gaffel am Dom wird eines der beliebtesten Brauhäuser im Rheinland geführt. Gaffel ist zudem Initiator von Jeck im Sunnesching, dem größten Sommerspektakel kölscher Musik im Rheinland.

Quelle/Bildquelle: Privatbrauerei Gaffel

Neueste Meldungen

interview benromach
5,0 original stark
weinlese
underberg
oettinger sommer-tour
badischer Winzerkeller undercover boss
interview benromach
5,0 original stark
weinlese
underberg
oettinger sommer-tour
badischer Winzerkeller undercover boss
Alle News