Alpirsbacher Prost
World Beer Award

Alpirsbacher bei Bier-Weltmeisterschaft ausgezeichnet

Alpirsbacher Klosterbräu braut weiterhin Biere der Weltspitze. Bei der diesjährigen Bier-Weltmeisterschaft, dem World Beer Award, gewannen sechs Alpirsbacher Bierspezialitäten begehrte Medaillen. Bei dem Verkostungs-Wettbewerb in London wurden mehr als 3.000 Biere aus aller Welt von 200 internationalen Bier-Fachleuten bewertet.

Alpirsbacher Pils, Kloster Zwickel, Weizen Hefe Hell, Alpirsbacher Spezial und Kloster Helles wurden für die herausragend gute Qualität und den feinen, sortentypischen Geschmack mit Silber ausgezeichnet, Klosterstoff gewann Bronze. Die World Beer Awards werden jährlich in London vergeben. Eine internationale Jury aus Brauern, Biersommeliers und anderen Bierexperten verkostet ohne Kenntnis von Brauerei und Produktname die Biere aus aller Welt nach einem strengen Bewertungssystem.

„Wir freuen uns alle sehr über die Auszeichnungen, die wieder einmal eindrucksvoll das Können unserer Braumeister bestätigen“, sagt Carl Glauner, Inhaber und einer der Geschäftsführer von Alpirsbacher Klosterbräu. „Durch höchste Braukunst entstehen aus unseren ausgesuchten Rohstoffen und dem berühmten Brauwasser aus dem Schwarzwald Biere, die Jahr für Jahr von internationalen Bierexperten zu den besten der Welt gekürt werden.“

„Darauf können wir stolz sein!“

Geschäftsführer Markus Schlör ergänzt: „Bei einem so großen und renommierten Verkostungswettbewerb gleich sechs Spitzenplätze zu belegen, ist keine Selbstverständlichkeit. Wir sind gegen die besten Brauer der Welt angetreten und haben wieder einmal bewiesen, welche herausragende Qualität unsere Biere haben. Darauf können wir stolz sein!“

Die Alpirsbacher Klosterbrauerei wurde bereits in der Vergangenheit mehrfach beim World Beer Award in London und beim World Beer Cup in Nashville (USA) ausgezeichnet. Als weltbeste Biere wurden in den Vorjahren bereits das Alpirsbacher Pils, das Alpirsbacher alkoholfrei, das Alpirsbacher Weizen isotonisch und das Alpirsbacher Kloster Zwickel prämiert.

Über Alpirsbacher Klosterbräu

Die Alpirsbacher Klosterbrauerei wird in vierter Generation von Carl Glauner geleitet. Er ist der Urenkel des Brauerei-Gründers Johann Gottfried Glauner, der 1877 das Unternehmen kaufte und damit die Benediktiner-Klosterbrauerei aus dem elften Jahrhundert reaktivierte. 1880 ging die Firma an Carl Albert Glauner über. 1906 erfolgte die Umfirmierung in Alpirsbacher Klosterbräu. Geschäftsführer sind der Inhaber Carl Glauner und Markus Schlör. Das Unternehmen im oberen Kinzigtal beschäftigt rund 135 Mitarbeiter.

Alpirsbacher Biere werden regelmäßig bei den internationalen Bierwettbewerben World Beer Award und European Beer Star ausgezeichnet. Das Familienunternehmen ist Mitglied beim Verbund „Die Freien Brauer“. Die Alpirsbacher Klosterbrauerei Glauner GmbH & Co. KG wurde 2019 von der baden-württembergischen Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut mit der Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Quelle/Bildquelle: Alpirsbacher Klosterbrauerei

Neueste Meldungen

Alle News