Stiegl neues Design Torsten Pedit

Alles neu zum Jubiläum: Stiegl-Biere im neuen Outfit

Es kommt selten vor, dass eine Marke entscheidet, ihr gesamtes Sortiment in allen Gebinden inklusive aller Verpackungsmaterialien einem Design-Relaunch zu unterziehen. Stiegl hat sich im Zuge seines 525-Jahr-Jubiläums entschieden, das bestehende Design auf die nächste Ebene zu heben. Dabei wurde auch die Sorten-Architektur überarbeitet. Begleitet wurde Österreichs führende Privatbrauerei dabei von der Kreativagentur Demner, Merlicek & Bergmann. Der Designprozess wurde im Vorfeld durch eine entsprechend umfassende Marktforschung unterstützt.

„Die Zeit war reif für eine neue Kategorisierung der Sorten und einen Relaunch des Designs. Der Wettbewerb in der Branche ist enorm und der Konsument kann mittlerweile zwischen 1.000 Biersorten wählen. Umso wichtiger ist es, die semiotischen Codes in Verbindung mit den Marken-Codes klar und differenziert darzustellen“, erklärt Dr. Torsten Pedit, Stiegl-Marketingleiter. Alle Etiketten, Verschlüsse und Verpackungen des Stiegl-Sortiments wurden überarbeitet und haben ab sofort ihren großen Auftritt. Die neue Optik kommuniziert den individuellen Geschmack jeder Biersorte noch prägnanter und unterstreicht wichtige Qualitätsmerkmale, wie Slow Brewing oder Bio.

Qualität, Regionalität, natürliche Rohstoffe, Tradition und die große Sortenvielfalt gehören zu den Gründen, warum so viele Konsumenten beim Biereinkauf zu Stiegl greifen. Die hochwertigen Zutaten und der typische Charakter der einzelnen Biersorten werden nun auf den Etiketten auch grafisch dargestellt, und zwar mit einem Symbol in Form eines  Wasserzeichens. So ziert zum Beispiel die Stiegl Sport-Weisse ein Sieger-Lorbeerkranz, das Stiegl-Freibier ein kühner Heißluftballon, das Herbstgold ein Kastanienblatt und das Stiegl-Goldbräu das Wappen des Stiegl-Logos. Am Bauchetikett findet man eine kurze, prägnante Geschmacksbeschreibung, die sich am Rückenetikett fortsetzt und Informationen zu Biereigenschaften wie Bittere, Farbe, Alkoholgehalt, Stammwürze sowie den Zutaten bietet.

Wiedererkennbarkeit auf den ersten Blick
Änderungen gibt es auch bei der Verpackung. Durch das Bedrucken der Folie wird die Wiedererkennbarkeit der Stiegl-Produkte gesteigert. Durch große, prägnante Beschriftungen findet sich der Konsument noch leichter im Sortiment zurecht. Begriffe, wie „naturtrüb“ oder „alkoholfrei“ sind auf den ersten Blick erkennbar.

Im Zuge des Relaunches wurden außerdem Änderungen im Radler-Sortiment vorgenommen. Mit den beiden naturtrüben Sorten Stiegl-Radler Grapefruit und Stiegl-Radler Zitrone setzt Stiegl voll auf natürlichen, fruchtig-erfrischenden Geschmack.

Bildzeile: Dr. Torsten Pedit (Stiegl-Marketingleiter) freut sich über den gelungenen Design-Relaunch.

Quelle: Stieglbrauerei zu Salzburg GmbH | stiegl.at | Bildquelle: Mathias Lixl / Stiegl

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link