BSC A.H. Riise Rum

A.H. Riise Rum wird neuer Generalimport beim Bremer Spirituosen Contor

Eine dänische Rummarke mit viel Geschichte sorgt für eine süße, nordische Brise auf dem deutschen Markt: Die besonders milden Rumvariationen von A.H. Riise aus Dänemark wechseln zum 1. September 2016 in das Portfolio des Bremer Spirituosen Contors. Ursprünglich stammen die limitierten Abfüllungen aus der Karibik und sind das Lebenswerk eines der bedeutendsten und unternehmungslustigsten Dänen seiner Zeit, dem Apotheker und Hofrat Albert Heinrich Riise. Was zur Kolonialzeit schon der dänischen Marine schmeckte, ist heute eine weltweit erfolgreiche Premiummarke. In Deutschland ist der A.H. Riise Rum ab September im ausgewählten Spirituosenfachhandel erhältlich.

Die Geschichte von A.H. Riise Rum führt in vergangene Zeiten und in weite Ferne zurück, als das ehemalige Königreich Dänemark-Norwegen noch Kolonialbesitzer der heutigen US Virgin Islands in der Karibik war. Entdeckt wurden die Inseln St. Thomas, St. John und St. Croix von keinem geringeren als Christopher Kolumbus. Der Namensgeber A.H. Riise stammte jedoch ursprünglich von der kleinen dänischen Insel Ærø und siedelte erst nach Abschluss seines Studiums in die Karibik um. Er lebte von 1838 bis 1878 auf der Insel St. Thomas und war der erste Apotheker auf der Insel. Seine Leidenschaft für die exotische Flora und Fauna und seinen grünen Daumen nutzte er für die Herstellung von verschiedenen Pharmazeutika, Kosmetik und Alkohol. Schon bald wurde er Lieferant der dänischen Marine. A.H. Riises Rum begeisterte vor allem die Matrosen, bekamen sie doch einen Teil des Soldes in „flüssiger Währung“ ausbezahlt.

Im Laufe der Zeit wurden A.H. Riise Rums immer bekannter und fanden ihren Weg von der kleinen karibischen Apotheke in die ganze Welt. Schon 1893 erhielt der A.H. Riise Rum die erste internationale Prämierung auf der Weltausstellung in Chicago, die zu Ehren des 400jährigen Jubiläums der Entdeckung Amerikas durch Christopher Columbus stattfand. Seitdem wurde die hervorragende Qualität der charaktervollen Rum-Variationen vielfach mit Medaillen in zahlreichen Wettbewerben und Ausstellungen ausgezeichnet.

Acht Sorten vom A.H. Riise Rum werden ab September auf dem deutschen Markt erhältlich sein. Darunter der A.H. Riise Royal Danish Navy Rum, der dem Originalrezept von A.H. Riise nachempfunden wurde und auch als Navy Strength in der originalen Alkoholstärke eines Navy Rums von 55% vol. erhältlich ist. Der A.H. Riise Family Reserve Solera 1838 ist der exklusivste Rum des Apothekers Riise. Der Rum in der Solera ist durchschnittlich 25 Jahre alt. Ursprünglich war dieser Rum ausschließlich den Mitgliedern der Familie Riise vorbehalten und unverkäuflich. Ergänzt wird das Sortiment durch den A.H. Riise Non Plus Ultra, der luxuriöse „Ultra Premium“ Rum, der die Rum Range von A.H. Riise an der Spitze komplementiert. Hinzu kommen der A.H. Riise X.O. Reserve, ein von Hand geblendeter, exquisiter Rum aus bis zu 20 Jahre alten Rumdestillaten. Auf dem A.H. Riise X.O Reserve basieren auch der A.H. Riise X.O. Reserve „Sauternes Cask“, dieser reift anschließend in einem ausgewählten Sauternes-Fass, und der A.H. Riise X.O. Reserve „Port Cask“. Dieser Rum darf sich sechs Monate in einem ehemaligen Portweinfass entwickeln.

  • A.H. Riise 1888 Gold Medal in der 0,7-Liter-Flasche 40,0 % Vol.; UVP: 44,99 Euro
  • A.H. Riise Royal Danish Navy in der 0,7-Liter-Flasche 40,0 % Vol.; UVP: 63,99 Euro
  • A.H. Riise Royal Danish Navy Strength in der 0,7-Liter-Flasche 55,0 % Vol.; UVP: 70,99 Euro
  • A.H. Riise Family Reserve Solera 1838 in der 0,7-Liter-Flasche 42,0 % Vol.; UVP: 79,99 Euro
  • A.H. Riise X.O. Reserve in der 0,7-Liter-Flasche 40,0 % Vol.;  UVP: 60,99 Euro
  • A.H. Riise X.O. Reserve „Sauternes Cask“ in der 0,7-Liter-Flasche 42,0 % Vol.; UVP: 63,99 Euro
  • A.H. Riise X.O. Reserve „Port Cask“ in der 0,7-Liter-Flasche 45,0 % Vol.; UVP: 71,99 Euro
  • A.H. Riise Non Plus Ultra in der 0,7-Liter-Flasche 42,0 % Vol.; UVP: 119,99 Euro

Über das Bremer Spirituosen Contor:
Die Bremer Spirituosen Contor GmbH wurde 1994 als Tochterunternehmen der GES Großeinkaufsring des Süßwaren- und Getränkehandels e. g. gegründet. Als Zwischenhändler von Spirituosen, Champagner, Sekt und Wein sowie Generalimporteur von internationalen Premiumspirituosen in Deutschland beschäftigt das Unternehmen rund 85 Mitarbeiter am Hauptsitz in Bremen. In den Jahren 2014 und 2016 wurde das Bremer Spirituosen Contor beim Internationalen Spirituosen Wettbewerb (ISW) für seine Exklusivmarken als „Importeur des Jahres“ ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Bremer Spirituosen Contor unter www.bremerspirituosencontor.de

Quelle/Bildquelle: Bremer Spirituosen Contor GmbH

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link