BRAUKUNST LIVE! 2016 Teaser

5 Jahre BRAUKUNST LIVE! – mit lauter Köstlichkeiten im Gepäck

Die Tage im Kalender sind gezählt und in allen Gassen hört man es leise murmeln. München bereitet sich vor, holt tief Luft und macht sich bereit. Vom 26. bis 28. Februar 2016 ist es wieder soweit. Denn die BRAUKUNST LIVE! ruft laut nach ihren Fans. Nach Bierenthusiasten. Nach Brauern. Nach Newcomern. Nach jeder Bierliebhaber-Seele. Nicht mehr lange und es heißt: ready, set, GO! Auf zur BRAUKUNST LIVE! 2016.

Nicht einmal fünf Jahre brauchte es und die BRAUKUNST LIVE! ist in aller Munde. Nicht nur in München, oder in Bayern. Nicht mal nur in Deutschland. Nein! Dieses Festival kennt man sogar über die Grenzen Europas hinaus. Und das ist kein Wunder.

Ist die BRAUKUNST LIVE! doch das einzige Festival seiner Art. Sicher, Bierfestivals und -messen gibt es auch noch andere, aber keine ist wie die BRAUKUNST LIVE! Hier versammelt sich das Who is Who der Braukunst von heute, gestern und morgen gemeinsam mit ihrem Publikum. Fachsimpeln, Verkosten, Connecten. Und das in der einzigartigen Atmosphäre des Bus- und Straßenbahnmuseums der Münchner Verkehrsgesellschaft MVG. Wir richten gemeinsam mit München – ach was, gemeinsam mit der ganzen Welt – unseren Blick auf das Wochenende im Februar, an dem sich das Wunderland der feinsten Biere für uns eröffnet!

Premieren: Neue Biere und speziell gebraute Sondersude
Die BRAUKUNST LIVE! wäre nicht das, was sie ist, gäbe es keine Neuheiten oder Sondersude. Doch zum Glück ist die BRAUKUNST LIVE! ja so wunderbar wie wir sie kennen. Allen voran präsentieren die Premiumpartner des Festivals ihre kostbaren Braustücke:

  • Wie in den letzten Jahren stellt Schneider Weisse auch in diesem Jahr am Eröffnungstag eine neue TAPX Braukreation vor. Grundsätzlich setzt Schneider Weisse einen deutlichen Schwerpunkt auf das Können von Weißbier, denn anhand von 10 verschiedenen Weißbieren zeigt Schneider Weisse wie weit Weißbiergeschmack tatsächlich gehen kann.
  • Hofbräu München hat ebenfalls ein neues Weißbier am Start. Die Münchner Traditionsbrauerei stellt erstmals auf der BRAUKUNST LIVE! ihre neueste Bierspezialität vor: Den „kaltgehopften Weissbier Hallodri“. Für dieses Weißbier wird Mandarina Bavaria verwendet – einer der neuen Hopfenstars aus der Hallertau.
  • Auch die Hopfenprofis Johann Barth & Sohn zeigen was sie können. Sie werden ihre neueste Hopfenkomposition mit dem wohlklingenden Namen „Yellow Sub“ dabei haben. Am Stand darf der Besucher diese und andere Hopfenkreationen erleben. Es wird geschaut, geschnuppert und probiert.
  • Ganz besonders geht es auch am Stand von Pilsner Urquell zu. Zur BRAUKUNST LIVE! haben sie dieses Jahr eine wahre Bierrarität dabei: Unfiltriertes und unpasteurisiertes Pilsner Urquell. Gebraut wie im Jahr 1842. Der Geschmack wird noch intensiviert durch kohlensäureloses Zapfen aus dem handgefertigten Holzfass.
  • Am Stand von Craftwerk Brewing lädt Stefan Hanke zum Verkosten ein. Er hat die gesamte Craftwerk Produkt- Range im Gepäck. Zusätzlich lockt Craftwerk mit einem Überraschungssud, der erst auf dem Festival enthüllt wird.
  • BraufactuM hat das ganze Sortiment im Gepäck und überrascht die Besucher zudem mit dem Neuprodukt Soleya vom Fass sowie mit einem Sondersud, einem kaltgehopften Imperial-Pils.

Doch nicht nur die genannten Premiumpartner haben gesattelt, was sie besonders macht. Auch die anderen Aussteller lassen sich nicht lumpen. Vor allem auch die Jüngsten der Szene brauen, was das Zeug hält:

  • Hoppebräu ist mit seinem neuesten Kraftbier Fuchsteufelswuid dabei – ein Double IPA, gestopft mit den Hopfensorten Calypso, Taurus und Galaxy. Zudem hat das PX von Hoppebräu in diesem Jahr auf der BRAUKUNST LIVE! sein Messedebüt als Fassausschank. Gespannt? Gleich noch mehr, denn wir schmeißen noch ein paar Namen in die Runde. Vor Ort stellen sich und ihre Brauwunder vor: Tilmanns Biere, CREW Republic– um nur zwei zu nennen. Das sind aber bei weitem nicht alle Aussteller. Man darf gespannt –und natürlich durstig– sein!

Die Premiumpartner 2016

Hofbräu München
Hofbräu München blickt auf über 400 Jahre Braukunst zurück: 1589 gründete Herzog Wilhelm V. das Hofbräuhaus im Herzen der Stadt. Seitdem prägen Brauerei und Schankstätte Münchner Biergeschichte und Münchner Bierkultur. Das Unternehmen ist eine von zwei noch in bayerischer Hand verbliebenen Münchner Traditionsbrauereien und das Buchstabenpaar HB mit Krone ist weltweit ein Begriff. Hofbräu München versteht sich als Münchner Traditionsbrauerei und zugleich als internationaler Botschafter für Münchner Braukunst und Bierkultur. In diesem Jahr präsentiert Hofbräu München ihren „Kaltgehopften Weissbier Hallodri“. Ein naturtrübes Weißbier, das mit viel Zeit und handwerklichem Geschick beim Kalthopfen mit einer weiteren Gabe Aromahopfen doppelt veredelt wird. Dank des Hopfenstopfen-Verfahrens entwickelt sich ein Mandarinen- und Grapefruitaroma, welches perfekt mit der obergärigen Charakteristik harmonisiert. Diese neueste Bierspezialität wird vom Fass ausgeschenkt. Darüber hinaus können die Besucher auch weitere Bierspezialitäten, wie den „Hofbräu Doppelbock“, am Stand verkosten.

Pilsner Urquell
Pilsner Urquell ist das erste Pils der Welt und gilt als Vater der meisten Lagerbiere. 1842 braute der junge Braumeister Josef Groll im böhmischen Pilsen ein damals völlig neuartiges Bier. Er hatte die Braumethode aus seiner bayerischen Heimat mit den feinsten lokalen Zutaten kombiniert. Ein solches, ursprünglich und untergärig gebrautes Pils präsentiert Pilsner Urquell in diesem Jahr auf der BRAUKUNST LIVE!: Gebraut wie im Jahr 1842 – unfiltriert und unpasteurisiert, aus 100% heimischen Zutaten, im traditionellen Dreimaischverfahren und mit der Erfahrung aus über 170 Jahren Brau- und Handwerkskunst. Dieses Pils gilt als das Ursprünglichste von Pilsner Urquell und zeichnet sich durch seine außergewöhnliche Frische und intensivem Geschmack aus.

Schneider Weisse
Schneider Weisse ist seit 1872 in Familienbesitz, heute in sechster Generation. Die Wurzeln der traditionsreichen Weißbierbrauerei liegen in München im Tal. Hier erhielt vor über 140 Jahren der Ur-Ur-Urgroßvater des heutigen Inhabers Georg VI. Schneider als erster Bürgerlicher von König Ludwig II. das Recht, Weißbier zu brauen. Seit der Zerstörung der Münchner Braustätte im Zweiten Weltkrieg wird in Kelheim gebraut. Schneider Weisse schätzt man im In- und Ausland für seine ehrlichen, charakterstarken und mutigen Weißbiere – einfach speziell. Der neue TAPX Sondersud wird noch streng bewacht und gehütet, doch zur BRAUKUNST LIVE! wird diese Schneider-Neuheit vom Inhaber Georg VI. Schneider präsentiert, die in Fachkreisen schon sehnlichst erwartet wird.

BraufactuM
BraufactuM steht für hochwertige Bierkreationen, die ihren Charakter aus der Verbindung von Handwerkstraditionen und Innovationsgeist schöpfen. Nicht nur neuartige und ungewöhnliche Braumethoden – wie z.B. der Reifung in edlen Holzfässern, die Flaschengärung oder auch die Kalthopfung – machen diese Biere besonders. Sorgfältig ausgesuchte Rohstoffe, alte und neue Rezepturen, spezielle Brauverfahren und die jeweilige unverwechselbare Handschrift der einzelnen Kreateure lassen ein Sortiment von außergewöhnlicher Geschmacksdichte entstehen. Auf dem Festival ist BraufactuM mit dem gesamten Sortiment vertreten und hat zudem zwei Spezialitäten dabei – das Neuprodukt Soleya vom Fass sowie ein kaltgehopftes Imperial-Pils als Sondersud. Wer mehr über Hopfen erfahren möchte, besucht die Masterclass. Auf Basis eines Grundbieres wird ein IPA Flight vorgestellt, das jeweils mit einer Hopfensorte kaltgehopft ist. Dafürwurden sowohl bekannte als auch neue Sorten verwendet.

Craftwerk Brewing
Craftwerk Brewing ist aus der Versuchsbrauerei der Bitburger Braugruppe, einer 20hl-Pilotbrauerei auf höchstem technischen Niveau, hervorgegangen. Hier ist man bereits seit 1991 auf der Suche nach innovativen Ideen und neuen Geschmacksvariationen, testet Rohstoffe und technologische Entwicklungen und optimiert Produktionsprozesse. Die Kreationen gewannen schnell Publikum und so kamen immer mehr Neuheiten dazu. In diesem Jahr kann die gesamte Craftwerk Produkt-Range am Stand probiert werden: Craftwerk Hop Head IPA 7 – American India Pale Ale, Craftwerk Holy Cowl – Belgian Style Tripel, Craftwerk Skipping Stone – Summer Ale, Craftwerk Tangerine Dream – Single Hop Pale Ale, Craftwerk Dark Season – Sweet Stout (Limited Winter Edition). Zusätzlich überrascht Craftwerk Brewing dieses Jahr mit einem Sondersud, exklusiv für die Festival-Besucher.

Joh. Barth & Sohn
Joh. Barth & Sohn aus Nürnberg hat seine Wurzeln in einer kleinen Hausbrauerei in der Fränkischen Schweiz und wird inzwischen in der 8. Generation von der Gründerfamilie geführt. Barth ist Teil der Barth-Haas-Gruppe, einer familiengeführten Unternehmensgruppe mit Standorten in Deutschland, den USA, Australien, Großbritannien und China. Die Gruppe ist der weltweit führende Dienstleister rund um den Hopfen. Hier wird Hopfen nicht einfach nur verarbeitet und verkauft, sondern die Gruppe bietet viel mehr, um die Geschmacksvielfalt der Biere durch Hopfenkompetenz auf allen Ebenen zu steigern. Ein Beispiel dafür: die eigene Hops Academy. Weltweit werden hier Brauer, Techniker, Einkäufer und Marketingfachleute von Brauereien sowie viele andere Hop Heads geschult. Barth unterstützt die BRAUKUNST LIVE! von Anfang an. Auch In diesem Jahr haben die Experten in Sachen Hopfen mal wieder in die Trickkiste gegriffen und stellen eine neue Hopfenkombination vor, nämlich Yellow Sub. Was es damit auf sich hat, können die Besucher vor Ort erleben, erschnuppern und probieren!

Rastal
Rastal bringt seit 1919 ausgesuchte Produkte und kundenspezifische Lösungen für eine exklusive Trinkkultur auf den Tisch: Für Unternehmen der Getränke-Industrie, den Werbemittelhandel, die Gastronomie, den Fach- und Einzelhandel bis hin zur fein gedeckten Tafel zuhause. „Das richtige Glas für jeden Tag und jeden Anlass“, ist der Anspruch, der dahinter steckt. Rastal ist seit Beginn Premiumpartner der BRAUKUNST LIVE! und hat das spezielle Bier-Nosingglas, den Pokal Teku, entwickelt – das offizielle Verkostungsglas der BRAUKUNST LIVE!

Kondrauer
Kondrauer schaut auf eine lange Tradition zurück. Schon 1281 schöpften die Zisterziensermönche des Klosters in Waldsassen köstliches Mineralwasser aus den dortigen Quellvorkommen. 1803 wird die Quelle dann zum bayerischen Staatsbesitz erklärt, doch fast hundert Jahre später trennt sich der Freistaat wieder vom Brunnenbetrieb. Der neue Besitzer erschließt eine zweite Quelle. 1920 wird Kondrauer dann in Familienhände übergeben und ist dort geblieben – mittlerweile in dritter Generation. Der Fokus richtete sich im Laufe der Zeit immer stärker auf die Gesundheit. So kamen immer mehr Zertifizierungen, unter anderem die Bio-Zertifizierung und die Zertifizierung nach GLK, dazu. Kondrauer strebt nach neuen Wegen und gutem Geschmack. Als Wasserspezialist gehört Kondrauer einfach zur BRAUKUNST LIVE! wie der Hopfen selbst.

BRAUKUNST LIVE! 2016 auf einen Blick

Wann:
26. Februar – 28. Februar 2016

Wo:
MVG Museum, Ständlerstraße, München

Öffnungszeiten:
Freitag, 16.00-23.00 Uhr
Samstag, 14.00-22.00 Uhr
Sonntag, 13.00-19.00 Uhr

Eintrittspreise:
Das Tagesticket kostet 20,00 Euro. Im Eintrittspreis enthalten sind mehrere Verkostungscoupons und der Bustransfer von/nach Giesinger Bahnhof.

Bitte beachten: Der Bustransfer zum Festival startet am Eröffnungstag um 15:45 Uhr. Anreise für Medienvertreter zum Presserundgang bitte nicht den Shuttle auf der Hinfahrt einplanen.

Einladung zum Presserundgang:
Freitag, 26. Februar 2016, 14 Uhr
Ausgiebige Sondersud- & Neuheitenverkostungen mit dem Veranstalter Frank-Michael Böer direkt an den Ständen und im kleinen Kreis.

Und wenn Sie mehr erfahren möchten: Auf www.braukunst-live.com finden Sie alle Informationen rund um die BRAUKUNST LIVE! 2016.

Quelle/Bildquelle: Finest Spirits Events+Medien GmbH & Co. KG

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link