HOPPY BRITHDAY FESTIVAL 2017

4.500 Bierbegeisterte feierten beim HOPPY BRITHDAY FESTIVAL

Die Gastronomie „Liebesbier“ und die „Maisel & Friends Brauwerkstatt“ feierten am vergangenen Wochenende ihr einjähriges Bestehen und luden zum HOPPY BRITHDAY FESTIVAL ins fränkische Bayreuth ein. Dem Ruf folgten 20 Brauer aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden und sogar Russland, die an eigens aufgebauten Bierständen ihre ausgefallenen Kreationen ausschenkten. Craftbier ist längst nicht mehr nur in Berlin und Hamburg in aller Munde – Bayreuth hat sich zu einem der bekanntesten Bier-Hotspots Deutschlands gemausert.

An drei Festivaltagen kamen 4.500 Bierbegeisterte aus nah und fern, um sich mit den Braumeistern über deren Biere zu unterhalten und sie über Zutaten, besondere Brauverfahren und Besonderheiten, wie fassgereiftes Bier, zu befragen. Die Gäste schlenderten über die drei Stockwerke der „Maisel’s Bier-Erlebnis-Welt“ und in jedem Bereich gab es etwas anderes zu entdecken: Live-Bands, feine Speisen und 130 Biere im Liebesbier, Livepainting von Streetart-Künstler Vidam aus Berlin und Kalligrafin Andrea Wunderlich, Biertastings mit ungewöhnlichen Kombinationen wie Bier & Käse, Bier & Chips oder Bier & Schokolade, eine Kinderecke mit Saftbar, Führungen durch die Bier-Erlebnis-Welt und in „Maisel’s Biershop“ Beer-to-go für die Zuhausegebliebenen.

Gesellig, fröhlich und wunderbar entspannt war die Stimmung während der Geburtstagssause. Die drei Bierköniginnen aus Bayern, Oberfranken und der Hallertau freuten sich auf ein Wiedersehen mit den Brauern, der interessierte Bierneuling ließ sich vom eingefleischten Bierblogger in die Geheimnisse der Craftbiere einweihen. Die Besucher fühlten sich wohl und hielten sich zumeist gleich für mehrere Stunden in der Bier-Erlebnis-Welt auf. Für die Brauer war das Geburtstagsfestival ein sehr familiäres Klassentreffen – auch ein paar neue Gesichter waren dabei und wurden sofort in die Brauerfamilie aufgenommen.

Die Besucher konnten hautnah erleben, welch tolles Miteinander es in der Brauerszene gibt, denn als Freundschafts-Symbol wurde zum Festivalstart der „Hopfenreiter“ präsentiert. Das Double-IPA ist ein sogenannter Freundschafts-Sud, der immer nur ein einziges Mal gebraut wird. Wie schon im letzten Jahr haben Maisel & Friends auch 2017 wieder befreundete Brauer um ein Hopfengeschenk gebeten. Die Hopfengaben für den limitierten Sondersud kamen von den Brauereien BRLO (Berlin), Schanzenbräu (Nürnberg), Hoppebräu (Waakirchen am Tegernsee), Brew Age (Österreich) und Jopen (Niederlande).

www.biererlebniswelt.de
www.liebesbier.de
www.maiselandfriends.com

Quelle/Bildquelle: Brauerei Gebr. Maisel KG | maisel.com

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link