Tucher Braureifest 2015

30.000 Besucher beim Tucher Brauereifest

Die Traditionsbrauerei Tucher feierte nach vielen Jahren wieder ein Brauereifest. Zwei Tage lang konnten Tucher Freunde, Kunden und Mitarbeiter die handwerklich gebrauten Bierspezialitäten zum Programm auf der Tucher und Grüner Bühne genießen. Bestes Wetter und die gute Stimmung auf dem Brauereigelände sorgten für eine tolle Resonanz.

Auf dem Brauereigelände an der Tucherstraße ist die Nachbarstadt stets nur einen Schritt weit entfernt. Denn die Tucher Traditionsbrauerei liegt bekanntlich genau auf der Stadtgrenze zwischen Nürnberg und Fürth. „Eine Besonderheit, mit der wir bewusst gespielt haben“, freut sich Cheforganisator Nikolas Zitzelsberger über das gelungene Konzept. „Hier zu einem Drittel die Fürther Seite im Zeichen von Grüner, dort zu zwei Dritteln die Nürnberger Seite mit Tucher. Und dazwischen die Besucher, die laufend den ‚Äquator‘ zwischen der Kleeblatt- und Dürerstadt überschritten.“

Doch ob Nürnberg oder Fürth, ob Tucher oder Grüner Bier – eines hatten beide Städte an diesem Wochenende gemeinsam: Super-Stimmung rund um das Zwei-Städte-Sudhaus. Fast 15 Stunden Live-Programm, dazu handwerklich gebraute Bierspezialitäten zum Freundschaftspreis* und natürlich Herzhaftes und Süßes aus der der fränkischen Heimatküche haben Tausende an die Tucherstraße gelockt. Hinzu kam der beste Gastgeber: das gute Wetter.

*Ausschank an Besucher ab 16 Jahren

„Insgesamt haben rund 30.000 Besucher an diesem Wochenende mit uns friedlich gefeiert“, freut sich Brauerei-Geschäftsführer Fred Höfler: „Wir von Tucher sagen allen Beteiligten herzlichen Dank: den Vereinen, der Polizei, der Feuerwehr, dem Technischen Hilfswerk, den Gebrüdern Mayer und dem Deutschen Roten Kreuz, den vielen freiwilligen Helfern und natürlich der kompletten Crew von Mitarbeitern, Lieferanten und Caterern.“

Die schönsten Impressionen vom Tucher Brauereifest gibt es in Kürze online auf www.tucher.de.

Tucher Traditionsbrauerei
Die Tucher Traditionsbrauerei ist Teil der fränkischen Bierkultur und steht für bald 350 Jahre Nürnberger Brauhandwerk, das von Generation zu Generation weitergegeben wird. So berichten die Chroniken bereits anno 1672 vom „Städtischen Weizenbräuhaus“ zu Nürnberg. Heute kommen die mit allergrößter handwerklicher Sorgfalt und besonders ressourcenschonend gebrauten Tucher Biere aus dem wohl einzigen Zwei-Städte-Sudhaus der Welt. In der stolzen Tradition der Kaufmannsfamilie Tucher sind Werte wie Verlässlichkeit, Verantwortung, Gemeinsamkeit und Bodenständigkeit ein mit Leidenschaft gelebtes Bekenntnis zur Heimat, zur Region und ihren Menschen, das bei Tucher aus tiefstem Herzen kommt: Da steckt viel Liebe drin.

Tucher Biere
Da steckt viel Liebe drin: Dieser selbst gesetzte hohe Anspruch gilt bei der Tucher Traditionsbrauerei für das gesamte Sortiment. Ob klassisches Pilsener, spritziges Hefe Weizen oder eine der Spezialitäten wie das Nürnberger Pils oder das Tucher Christkindlesmarkt Bier – mit jeder Flasche der handwerklich gebrauten Biere gibt Tucher einen Teil seiner Liebe und Leidenschaft an die Kunden weiter. Mit vielen kleinen und großen Aktivitäten in nahezu allen gesellschaftlichen Bereichen – dem Sport, der Kultur und dem Vereinswesen – möchte die Tucher Traditionsbrauerei einen Beitrag dazu liefern, ihre schöne Heimat noch ein Stück lebens- und liebenswerter zu machen.

Bildzeile: Tucher Geschäftsführer Fred Höfler mit dem SPD Bundestagsabgeordneten Martin Burkert und dem Nürnberger CSU Stadtratsfraktions-Chef Sebastian Brehm (v.l.).

Quelle/Bildquelle: Tucher Bräu GmbH & Co. KG | tucher.de

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link