Weinakademiker Diploma

13 neue Weinakademiker in Deutschland: Das neue „Weinakademiker Diploma“ erstmals in Geisenheim

Das Schloss Vollrads gab traditionell am 17. November den Rahmen für die glanzvolle Graduierungsfeier von 13 neuen Weinakademikern. Gleichzeitig startete auch die neue Weinakademiker Diploma-Ausbildung an der Hochschule Geisenheim.

Mit dieser 15. Graduierungsfeier der Weinakademiker in Deutschland seit 2003 stieg die Zahl der Weinakademiker Deutschlands auf über 200. Führende Persönlichkeiten der deutschen Weinbranche haben diese Ausbildung absolviert und tragen den Titel „Weinakademiker“, unter anderem auch die Masters of Wine Caro Maurer, Romana Echensperger, Frank Roeder und Janek Schumann.

Der Titel „Weinakademiker“ wird dabei an erfolgreiche Absolventen verliehen und ist Auszeichnung und Auftrag zugleich. Die Weinakademiker treten dem Absolventenverband, dem „Club der Weinakademiker“, bei und verpflichten sich einem Ehrenkodex, der permanente Weiterbildung und höchste ethische Ansprüche im Umgang mit Wein postuliert.

Die Ausbildung zum Weinakademiker in Deutschland wurde neu konzipiert und in einer Kooperation der Weinakademie Österreich mit der Hochschule Geisenheim als Weinakademiker Diploma erstmals ab November 2018 angeboten. Neben dem internationalen Lehrplan, der alle relevanten Weinbaugebiete der Welt beinhaltet, wird ein Schwerpunkt auch auf den nationalen Weinmarkt, spannende internationale Marktentwicklungen sowie auf eine solide Basisausbildung im Bereich Weinbau und Kellerwirtschaft gelegt. Die Verkostungsausbildung orientiert sich am Master of Wine-Verkostungsschema und ist ein weiteres Highlight. Somit wird die Ausbildung in Zukunft noch fundierter und attraktiver.

Der neue Weinakademiker-Absolventenjahrgang 2018 in Geisenheim ist klein aber fein mit international erfahrenen Fachleuten wie der ehemaligen Deutschen Weinkönigin Janina Huber (ehem. Huhn), die auch als Topabsolventin graduierte. Mit dem neuen Absolventenjahrgang erhöht sich die Zahl der internationalen Weinakademiker auf über 800, sie stammen aus 38 verschiedenen Ländern und nehmen oft Schlüsselpositionen in der internationalen Weinwirtschaft ein. Diese internationale Absolventenvereinigung ist ein pulsierendes Weinnetzwerk und eine Weiterbildungsplattform zugleich. Die bisherige Präsidentin des Clubs der Weinakademiker, die deutsche Winzerin Roy Blankenhorn, übergab nach zwei Jahren ausgezeichneter Aufbauarbeit ihr Amt an die Schweizer Wein-PR-Spezialistin Miriam Grischott, die auch die neuen Weinakademiker im Club willkommen hieß.

Einige Absolventen zeigten auch in diesem Jahr wieder herausragende Leistungen, die mit Stipendien und Preisen belohnt wurden:

  • Der Erbslöh Geisenheim Award für die beste Prüfungsarbeit im Bereich Weinbau und Kellerwirtschaft ging an Janina Huber.
  • Der Vinissima Preis beinhaltet die Mitgliedschaft für ein Jahr bei Vinissima und die Einladung zu allen Vinissima-Veranstaltungen und ging an Janina Huber.
  • Der Esterházy Wine Business Award beinhaltet eine Reise ins Burgenland und ein Genussprogramm in den Esterházy‘schen Wein-, Kultur- und Gourmetbetrieben und ging an Isabella Rutayungwa.
  • Der VDP Preis beinhaltet die Einladung inkl. Rahmenprogramm zur exklusiven VDP Große Gewächse Vorpremiere in Wiesbaden und ging an Irina-Maria Gabelmann.
  • Das Sherry Educator Scholarship umfasst eine Ausbildung zum Sherry Educator in Jerez und ging an Katharina Küntzler.
  • Das ÖWM Stipendium beinhaltet eine spezielle Weinstudienreise nach Österreich und ging an Irina-Maria Gabelmann.
  • Der Weinakademie Top Student Award beinhaltet die Teilnahme an allen Weinakademie-Veranstaltungen für Weinakademiker 2019 in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol sowie am Master of Wine Kurs in Rust und ging an Janina Huber.

Quelle/Bildquelle: Österreich Wein Marketing GmbH | Oesterreichwein.at

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link