Glasverpackung Mumm Godefrey
Verpackung

10 Jahre „Produktinnovation in Glas“: Mumm und Weingut Galler gewinnen

In diesem Jahr feiert die inzwischen legendäre „Produktinnovation in Glas“ ihr zehntes Jubiläum. Die hochkarätige Jury hat allerdings nicht nur die diesjährigen Gewinner gekürt, sondern auch den Sieger für den Jubiläumspreis ausgewählt. Den Hauptpreis in der Kategorie „mittlere und große Unternehmen“ gewann der kürzlich eingeführte Jahrgangssekt Godefroy von Mumm. Das Rennen in der Kategorie „kleine Unternehmen“ machte der 2/4-Wein vom Weingut Galler, der auch den im Rahmen des Trendtags Glas am 28. September gewählten Publikumsliebling gewann und damit gleich zwei Trophäen mit nach Hause nehmen durfte. 

Die „Produktinnovation in Glas“ gibt es seit 2014. Mit dem Preis würdigt das Aktionsforum Glasverpackung jedes Jahr besonders innovative und in Glas verpackte Produkte. Die vierköpfige unabhängige Expertenjury aus der Lebensmittel- und Getränkebranche stand ein weiteres Mal vor der schwierigen Aufgabe, unter den vielen Einsendungen die diesjährigen Preisträger auszuwählen. Bemerkbar war: Corona und die erschwerten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen hatten die Zahl der eingereichten Innovationen deutlich reduziert! „Wir stellen einen Rückgang an Einreichungen zu unserem Branchen-Award ‚Produktinnovation in Glas‘ fest“, sagte Dr. Johann Overath, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Glasindustrie und Sprecher des Aktionsforums Glasverpackung. „Trotzdem haben uns zahlreiche Bewerbungen erreicht, unter denen der Jury die Auswahl nicht leichtfiel“, ergänzt er.

Zur hochkarätigen Jury zählen Brigitte Bähr, Verpackungsexpertin und freie Journalistin vom packaging journal, Lutz Dietzold, Geschäftsführer des Rats für Formgebung, Dr. Ulrich Nehring, staatlich geprüfter Lebensmittelchemiker und Geschäftsführer der NEHRING Consultants GmbH und Achim Nieroda, Diplom-Ingenieur (FH) für Brauwesen und Referent „Technik“ beim Deutschen Brauer-Bund. Diese vier Jury-Mitglieder wählten im Rahmen einer offiziellen Sitzung die Nominierten und Preisträger für 2023 aus – und zusätzlich den Jubiläumssieger. Die Wahl des Publikumslieblings erfolgte wie in jedem Jahr per TED-Abstimmung im Rahmen des Trendtags Glas, der am 28. September 2023 in Hamburg im Museum der Arbeit stattfand. An diesem Tag wurden auch die Sieger-Trophäen an die Gewinner übergeben – ebenso wie die Urkunden an die Nominierten. Ein Novum ist das Gewinnersiegel, das alle Gewinner kostenfrei nutzen dürfen.

Gewinner und Nominierte in der Kategorie „mittlere und große Unternehmen“

Nominiert für die Kategorie „mittlere und große Unternehmen“ hatte die Jury unter allen Einsendungen den BAD Herbal Dry Tonic von der Bad Pyrmonter Mineral- und Heilquellen GmbH & Co. KG, die KATLENBURGER Glühpunsche (alkoholfrei und mit Alkohol) von der KATLENBURGER Kellerei sowie den Jahrgangssekt Godefroy von Mumm von den Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien. Mit einem gläsernen Möbiusband als Hauptpreis ausgezeichnet wurde im Finale der Jahrgangssekt Godefroy von Mumm.

Die offizielle Begründung der Jury dafür: „Die Marke Mumm zählt zu den beliebten Klassikern im Sektregal. Der im März dieses Jahres eingeführte Rebsortensekt in Jahrgangsqualität ‚Godefroy von Mumm‘ ist eine Hommage an den gleichnamigen Gründer Godefroy H. von Mumm. Es ist gleichzeitig der selbstbewusste und gelungene Einstieg einer Traditionsmarke ins Premiumsegment der mittel- bis hochpreisigen Sekte. Eigens für den Launch des Godefroy von Mumm mit den zwei Sorten Riesling Brut und Pinot Noir Rosé Dry wurde eine Flasche entwickelt, die mit ihrem tiefsitzenden Flaschenkörper und ihrem langen, schlanken Hals Eleganz und Hochwertigkeit ausstrahlt. Das einem Wachssiegel nachempfundene Embossing mit den Initialen des Gründers, das den Flaschenkörper ziert, unterstreicht die Premiumpositionierung des Godefroy von Mumm. Das mattschwarze Etikett mit goldenem bzw. rosé-goldenem geprägtem Metallic-Schriftzug und die gleichfarbigen Folienkapseln veredeln und vollenden den Produktauftritt. Hier trifft ein Premium-Sekt auf ein Premium-Design.“

Gewinner und Nominierte in der Kategorie „kleine Unternehmen“

In dieser Kategorie standen die Produkte Bembel-Cola Shot von BEMBEL-WITH-CARE, die Ramenbrühen von Englert Feinkostspezialitäten und der 2/4 Wein vom Weingut Galler im Fokus der Jury. Nach einigen Diskussionen entschied sie sich, den Hauptpreis in der Kategorie „kleine Unternehmen“ dem 2/4 Wein zukommen zu lassen, der die Jury mit Konzept, Name und Flaschendesign überzeugte: „Wein in einer Mehrweg-Bierflasche mit Kronkorken abzufüllen – das ist bis dato ein Novum und einzigartig, dabei ist es so einfach!

Das Weingut Galler aus dem hessischen Kirchheim geht damit mutig neue Wege: Es setzt auf eine etablierte 0,5-Liter-Longneck-Bierflasche im Braunglas und ein bestehendes Mehrwegsystem. Aber auch der Name hält, was er verspricht: Zwei Viertel Wein, klarer könnte man es nicht im Wein-Jargon auf den Punkt bringen. Der Inhalt ist ein Weißweincuvée aus den ressourcenschonenden Piwi-Rebsorten Sauvignon und Johanniter, die dank ihrer Widerstandsfähigkeit 80 Prozent CO2 einsparen. Mit dem Kronkorkenverschluss eignet sich der Wein ebenfalls dazu, eine neue, jüngere Zielgruppe anzusprechen, die den Zwei Viertel Wein „on the go“ konsumieren. Ein schlüssiges, nachhaltiges Konzept, das so einfach und dabei so innovativ ist.“

Publikumsliebling 2023: Erneut 2/4 Wein

Mit 33 Prozent der Stimmen gewann der 2/4 Wein auch den Publikumspreis beim Trendtag Glas 2023. Abstimmen durfte nur die abfüllende Industrie, die Mitgliedsunternehmen vom Aktionsforum Glasverpackung hatten wie immer keine Stimmberechtigung. Und so konnte das Produkt und Konzept ein zweites Mal das Möbius-Band entgegennehmen. Die Unternehmens-Repräsentantin Katja Galler freute sich über die Doppelauszeichnung. Das innovative Produkt sowie die Laudatio der Jury hat die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom Trendtag Glas 2023 anscheinend überzeugt.

Das Aktionsforum Glasverpackung sagt „Herzlichen Glückwunsch!“ an alle Gewinner.

Die „Produktinnovation in Glas“

Die „Produktinnovation in Glas“ gliedert sich in die Kategorien „Kleine Unternehmen“ (mit bis zu 50 Mitarbeitern), „Mittlere und große Unternehmen“ (ab 51 Mitarbeitern) und „Publikumsliebling“. Eine unabhängige Expertenjury aus den Bereichen Verpackung, Beverage, Design und Food bewertet nach Ablauf der Bewerbungsphase die Einreichungen anhand verschiedener Kriterien, nominiert für die Kategorien „Kleine Unternehmen“ und „Mittlere und große Unternehmen“ jeweils die drei besten Produkte und wählt schließlich die Gewinner aus. Den Gewinner für die Kategorie „Publikumsliebling“ wählt das Publikum vom Trendtag Glas. Die „Produktinnovation in Glas“ wird seit 2014 jährlich verliehen und ist in der Branche fest etabliert.

Verpackungen aus Glas

Glas verpackt. Es bewahrt den Geschmack von Getränken, erhält die Nährstoffe von Lebensmitteln und bildet die hochwertige Hülle für Parfüm und Kosmetika. Zudem gibt Glas Arzneimitteln unterschiedlicher Art einen absolut sicheren Schutz. Kurzum: Kaum ein Verpackungswerkstoff lässt sich so branchenübergreifend und vielseitig einsetzen wie Glas. Dabei ist Glas nicht nur eine funktionell intelligente und wertvolle Verpackung. Glas gibt es auch in vielen Farben. Und es lässt sich nicht nur sehr formschön und individuell gestalten, es unterstützt ferner auch die Markenbildung. Glas wird fast ausschließlich aus in der Natur vorkommenden – meist heimischen – Rohstoffen hergestellt und lässt sich zu 100 Prozent recyceln. Es schützt also Umwelt, Klima und Gesundheit. So zählen Glasverpackungen zu den nachhaltigsten Verpackungen, die es auf dem Markt gibt.

Das Aktionsforum Glasverpackung

Das Aktionsforum Glasverpackung ist eine Initiative der Behälterglasindustrie in Deutschland und Teil des Spitzenverbandes der deutschen Glasindustrie, dem Bundesverband Glasindustrie e. V. Seit dem Jahr 2000 gibt es das Aktionsforum Glasverpackung, dessen Anliegen es ist, die vielen Besonderheiten und Pluspunkte der Glasverpackung gegenüber Verpackungsentscheidern und der Öffentlichkeit zu kommunizieren. Das Aktionsforum Glasverpackung ist darüber hinaus erster Ansprechpartner in Deutschland für alle Fragen rund um den Verpackungswerkstoff Glas. Zu den wichtigsten Informationsmedien zählt die Website www.glasaktuell.de und der regelmäßig erscheinende Newsletter GLASKLAR, den Interessierte über die Website kostenlos abonnieren können. Übrigens: Fotos von Glasverpackungen aller Art bietet eine umfangreiche Fotodatenbank auf www.glasaktuell.de.

Quelle: Aktionsforum Glasverpackung
Bilder: Aktionsforum Glasverpackung/Ulrich Perrey

Neueste Meldungen

hardenberg gin
fratelli branca ambassadore
bubble pop
marito spritz
hardenberg gin
fratelli branca ambassadore
bubble pop
marito spritz
cola
osborne
Alle News