Markus Lion Lion Spirits

Von Absinth(e) zu „Gourmet Spirituosen“: Inhaber Markus Lion über Lion Spirits

Seit der Schulzeit ist Absinth (auch Absinthe) die große Leidenschaft von Markus Lion. Kaum verwunderlich war es daher, dass er im Jahr 2000 die Firma „La Fee Verte“ als E-Commerce für eben genau diese Spirituosen gründete; „La Fee Verte“ bedeutet „Die grüne Fee“, wie Absinth(e) auch genannt wird. Nach 2,5 Jahren änderte er den Namen zu „Absinthvertrieb Lion“, um den Zweck der Firma noch deutlicher zu machen. Mit der Übernahme der Domain absinthe.de im Sommer 2007 änderte sich der Name erneut – diesmal in „ABSINTHE.DE“. Im Herbst 2010 kam dann die Umstrukturierung die Firma, zum bekannten Vertriebskanal gesellte sich „Lion Sprits“. Unter diesem Label werden seitdem Produkte vermarketet, die primär nichts mit Absinth(e) zu tun haben – Markus Lions „Gourmet Spirituosen“.

about-drinks spracht mit Markus Lion, dem Firmeninhaber von Lion Spirits, über die Entstehung, die vertriebenen Produkte sowie den Begriff „Gourmet Spirituosen“.

Wann und wie fing mit Lion-Spirits alles an?
Markus Lion: Bereits zu Schulzeiten interessierte ich mich für Absinthe. Ende der 80er Jahre war es mir aber nicht möglich, an eine Flasche zu kommen. Etwa zehn Jahre später und mit Hilfe des Internets wurde ich in Spanien fündig. Meine Neugierde war geweckt. Damals arbeitete ich in einem IT-Unternehmen eines Schulfreunds, der gerade ein Shopsystem entwickelte. Er schlug mir vor, dass ich den Shop gratis von ihm haben könnte, wenn ich ihm regelmäßig Fehlerreports liefern würde. Ein tolles Angebot, das retrospektiv betrachtet, ein idealer Steigbügel für mein Projekt war.

Wir konnten beide aber nicht wissen, dass ich nach zwei Jahren aus der IT aussteigen würde, um mich künftig nur noch mit Spirituosen zu beschäftigen. Zwischenzeitlich absolvierte ich noch ein nebenberufliches Studium und hatte eine Fernbeziehung. Ich frage mich heute, wie ich das alles unter einen Hut gebracht habe. Jedenfalls begann alles als reiner Absinthe-Online-Store. Heute geht es um ganz andere Kategorien und Vertriebswege. Nächstes Jahr wird unser Business „volljährig“, da muß dann auch eine gewisse Entwicklung sichtbar sein. Mir macht’s jedenfalls jeden Tag viel Spaß und ich hoffe, das bleibt auch so.

Wonach wählen Sie Ihre Produkte aus?
Markus Lion: Der Vater meines besten Freundes hatte mal so trefflich formuliert: „Wer nicht selbst brennt, kann auch niemanden entfachen.“ Als Nischenanbieter muss ich Produkte nach eigenen Kriterien auszuwählen. Wir haben dafür den Begriff „Gourmet Spirituosen“ geprägt. Das heißt, wir nehmen nahezu ausschließlich Produkte ins Sortiment auf, die ich persönlich auch mit nach Hause nehmen würde.

Jetzt wäre es natürlich überheblich, zu behaupten, wir wählen nur ganz elitäre und abgefahrene Produkte aus. Kaufmännisch wäre das auch unklug, denn nur Produkte mit einem gewissen Potenzial ermöglichen uns auch einen geschäftlichen Erfolg, der unser Wachstum garantiert. Persönlich sind mir kleine Hersteller mit regionaltypischen Traditionsprodukten am liebsten, aber auch junge, wilde Hersteller imponieren mir mit ihren oftmals gewagten Kreationen.

Welche Produkte stehen bei Ihnen besonders im Fokus?
Markus Lion: Ganz besonders wichtig sind für uns natürlich die Eigenmarken, wie Lion Tonic, Gents Tonic, Absinthe Duplais, Absinthe Mansinthe, und die Produkte, die wir seit geraumer Zeit exklusiv vertreiben, wie beispielsweise Geranium Gin, Old English Gin oder Tempus Fugit Spirits, Martin Zufanek, Combier etc.

Weshalb haben Sie sich auf genau diese „Gourmet Spirituosen“ spezialisiert?
Markus Lion: Wie bereits vorhin ausgeführt, prägt dieser Slogan unser Sortiment. Wir möchten Produkte anbieten, die Kunden regelmäßig beziehen. Mag sein, dass die Produkte einzigartig sind oder sich etwas Vergleichbares nicht auf dem deutschen Markt finden lässt. In jedem Fall sollte das Erlebnis, das ein Produkt erschließt, den Kunden begeistern. Ich freue mich immer zu sehen, wenn jemand den Tempus Fugit Spirits Crème de Cacao à la Vanille probiert. Da werden schon beim Schnuppern die Augen aufgerissen und man sieht förmlich, was da für Emotionen frei werden. Beim ersten Schluck ist es in aller Regel um den Kunden geschehen! So erarbeiten wir uns die Wertschätzung, die unsere Produkte verdienen.

Richten Sie sich mit Ihren Produkten an eine bestimmte Zielgruppe?
Markus Lion: Ich schließe da niemanden aus! Tatsächlich gibt es auch keine homogene Kundenlandschaft. Wie beliefern experimentierfreudige Studenten, die sich auf dem Pfad der Künstler des 19. Jahrhunderts bewegen, mit Absinthe, bewusst gesund lebende Menschen mit Verjus, Bartender unter anderem mit Bitters, die wir mit Klaus St. Rainer entwickelt haben, Händler mit traditionellen französischen Likören und italienischen Bittern, den Großhandel mit viel Gin und den Export mit der gesamten Vielfältigkeit unseres Sortiments.

Was sind Ihre weiteren Pläne mit Lion Spirits aus?
Markus Lion: Gerade ist unser Lion Tonic auf den Markt gekommen. Damit erfüllt sich für mich der Traum eines alkoholfreien Getränks mit Wermut, den ich vom Absinthe her so schätze. Für eine überschaubare Firma wie uns, wird es eine große Herausforderung, hier Bewegung reinzubringen, aber vor Herausforderungen habe ich mich noch nie gescheut. Ich habe auch schon konkret weitere Produkte für Lion Tonic im Kopf.

Lion Spirits | lion-spirits.de | facebook.com/LION.SPIRITS
ABSINTHE.DE | absinthe.de | facebook.com/ABSINTHE.DE

[vc_row][vc_column width=“1/1″][vc_cta_button2 style=“rounded“ txt_align=“left“ title=“Text auf der Schaltfläche“ btn_style=“rounded“ color=“blue“ size=“md“ position=“right“]Wir bedanken uns bei Markus Lion für das offene und sehr interessante Interview und wünschen Lion Spirits weiterhin viel Erfolg! Wenn auch Sie eine interessante Marke haben, dann sollten wir uns unterhalten. Senden Sie uns einfach eine E-Mail mit dem Betreff „about-drinks Interview“ an redaktion@about-drinks.com – wir freuen uns auf Ihren Kontakt![/vc_cta_button2][/vc_column][/vc_row]

Jetzt nichts mehr 
verpassen!

Die Top-Jobs der Branche, die neuesten Produkte, die spannendsten Personalien - mit unserem Newsletter erhältst Du einmal pro Woche ein Update der wichtigsten Neuigkeiten und erfährst, was den Getränkemarkt gerade bewegt.

Newsletter abonnieren
close-link